Blätter-Navigation

Of­f­re 47 sur 95 du 14/05/2020, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institute of Mineral Resources Engineering (MRE)

Gegenstand von Forschung und Lehre des Institute of Mineral Resources Engineering (MRE) ist die nachhaltige Gewinnung von mineralischen Rohstoffen – angefangen beim Aufsuchen und Bewerten von Lagerstätten über Technik und Organisation von Bergwerken bis hin zu Rohstoffmärkten. Unser Streben gilt der Gesamtkenntnis von mineralischen Ressourcen. Das Institut beschäftigt Ingenieure sowie Geowissenschaftler als wissenschaftliche und studentische Mitarbeiter mit vielfältigen Hintergründen. Softwareentwickler und Grafikdesigner sowie eine effiziente Administration runden unser etwa 30-köpfiges Team ab. Das Institut ist eingebunden in die Fakultät Georessourcen und Materialtechnik und trägt einen wesentlichen Anteil an den Studiengängen Rohstoffingenieurwesen und Nachhaltige Rohstoff- und Energieversorgung. Wir bedienen eine Reihe von nationalen und internationalen Forschungsprojekten, finanziert von diversen hoheitlichen, institutionellen und industriellen Mittelgebern. Bei uns erwartet Sie ein anspruchsvolles Umfeld mit viel Freiraum für die persönliche Weiterentwicklung.

Wir suchen eine Persönlichkeit zur Bearbeitung von Forschungsprojekten und in der Lehre. Forschungsschwerpunkte werden Themen zur Anwendung von tragbaren Geräten (pXRF, IR) und Computertomographie (CT) bei der Charakterisierung von Tonrohstoffen sein.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Erschlie­ßen neuer, inno­va­ti­ver Anwen­dungs- und For­schungs­fel­der für die trag­ba­ren Geräte (pXRF, IR) und Com­pu­ter­to­mo­gra­phie (CT) im Roh­stoff­sek­tor.
  • Fort­bil­dung not­wen­dig für den Betrieb der trag­ba­ren Geräte (pXRF, IR) und des CT, ein­schließ­lich Gerä­te­soft­ware und im Rah­men der Strah­len­schutz­ver­ord­nung.
  • Mit­wir­kung bei der Nut­zung der trag­ba­ren Geräte (pXRF, IR) und des CT, ein­schließ­lich Prä­pa­ra­tion, Mes­sen, Visua­li­sie­rung und 3D-Bild­re­kon­struk­tion von geo­lo­gi­schen Pro­ben.
  • Mit­wir­kung bei der Kon­zep­tion und Vor­be­rei­tung von For­schungs­an­trä­gen in enger Zusam­men­ar­beit mit dem inter­dis­zi­pli­nä­ren Team.
  • Prä­sen­ta­tion, Bericht und Ver­öf­fent­li­chung von For­schungs­er­geb­nis­sen.
  • Mit­ar­beit bei der Betreu­ung und Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen.
  • Orga­ni­sa­to­ri­sche und admi­nis­tra­tive Auf­ga­ben für den Lehr­stuhl

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Über­durch­schnitt­lich abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder ver­gleich­bar) der Fach­rich­tung Geo­lo­gie, Mine­ra­lo­gie, Geo­che­mie, Lager­stät­ten­kunde oder Geores­sour­cen­ma­nage­ment, und Gru­ben­taug­lich­keit nach §2 Ges­BergV.
  • Inter­esse, Kennt­nisse oder Erfah­rung mit trag­ba­ren Gerä­ten (pXRF, IR) und bild­ge­ben­den Ver­fah­ren (z.B. REM, Mikro­sonde, QEM-SCAN/MLA), die zur Cha­rak­te­ri­sie­rung von Gestei­nen und Mine­ra­len genutzt wer­den.
  • Hohes Enga­ge­ment, Krea­ti­vi­tät, Ide­en­reich­tum, Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent, Team­geist, stra­te­gi­sches Han­deln und ein aus­ge­präg­tes Inter­esse an inter­dis­zi­pli­nä­rer und mul­ti­dis­zi­pli­nä­rer For­schung und Lehre.
  • Rei­se­be­reit­schaft (Kon­fe­renz­be­su­che und Pro­ben­nahme z.B. in Berg­wer­ken).
  • Bewer­ber mit bereits abge­schlos­se­ner Pro­mo­tion sind nicht ange­spro­chen.
  • Inter­esse an der Aus­bil­dung von jun­gen Stu­die­ren­den ist gewünscht.
  • Im Rah­men der Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen wer­den sehr gute Eng­lisch- (C1) und Deutsch­kennt­nisse (C2) erwar­tet.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum 01.08.2020 zu besetzen und befristet 1 Jahr. Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit drei Viertel der regelmäßigen Wochenarbeitszeit.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Professor Dr. Bernd Lottermoser
Tel.: +49 (0) 241-8095667
E-Mail: lottermoser@mre.rwth-aachen.de

zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 01.06.2020 an
RWTH Aachen University
Institute of Mineral Resources Engineering
Professor Dr. Bernd Lottermoser
Wüllnerstraße 2
52062 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an lottermoser@mre.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.