Blätter-Navigation

Of­f­re 42 sur 150 du 02/12/2019, 12:06

logo

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Maschi­nen­bau - Insti­tut für Trans­port- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik

Am Insti­tut für Trans­port- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik gemein­sam mit dem Deut­schen Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt, Insti­tut für Satel­li­ten­geo­dä­sie und Iner­ti­al­sen­so­rik (DLR-SI), ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) zum Thema „Ent­wick­lung von Expe­ri­men­ten für den Ein­satz in ver­schie­de­nen Gra­vi­ta­ti­ons­be­din­gun­gen“ (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) spä­tes­tens zum 01.04.2020 zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befris­tet und bie­tet die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion. Eine Ver­län­ge­rung bis zur Pro­mo­tion ist vor­ge­se­hen.

Der For­schungs­be­reich Pro­duk­tion unter Welt­raum­be­din­gun­gen im Insti­tut für Trans­port- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik befasst sich mit der The­ma­tik der addi­ti­ven Fer­ti­gung unter ver­schie­de­nen Schwe­re­be­din­gun­gen wie sie auf Mond, Mars und im Welt­raum vor­herr­schen. Als neu­ar­tige For­schungs­platt­form für die­sen For­schungs­be­reich ist der Ein­stein-Ele­va­tor ent­wi­ckelt und auf­ge­baut wor­den. In der Anlage kön­nen große wis­sen­schaft­li­che Expe­ri­ment­auf­bau­ten für 4 Sekun­den bis zu 300 mal pro Tag in Schwe­re­lo­sig­keit schwe­ben.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) zum Thema „Ent­wick­lung von Expe­ri­men­ten für den Ein­satz in ver­schie­de­nen Gra­vi­ta­ti­ons­be­din­gun­gen“

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Ent­wick­lung von Expe­ri­ment­auf­bau­ten für den Ein­satz in Schwe­re­lo­sig­keit und ande­ren Gra­vi­ta­ti­ons­be­din­gun­gen
  • Simu­la­tive Unter­su­chun­gen zur Veri­fi­zie­rung der ent­wi­ckel­ten Ansätze
  • Durch­füh­rung von Flug­kam­pa­gnen im Ein­stein-Ele­va­tor
  • Zusam­men­ar­beit mit For­schungs­ein­rich­tun­gen welt­weit im Rah­men von Koope­ra­ti­ons­pro­jek­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie besit­zen ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium in einem inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Fach­ge­biet wie z.B. Maschi­nen­bau, Mecha­tro­nik oder in angren­zen­den Fach­rich­tun­gen vor­zugs­weise mit einem Schwer­punkt im Bereich Luft- und Raum­fahrt, Mecha­nik oder Simu­la­tion.

Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift wer­den ebenso erwar­tet, wie Team­fä­hig­keit, Leis­tungs­be­reit­schaft, Begeis­te­rungs­fä­hig­keit und Selbst­stän­dig­keit.

Un­ser An­ge­bot:

Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den. Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber soll­ten ein hohes Maß an Fle­xi­bi­li­tät in Bezug auf Arbeits­zei­ten mit­brin­gen.

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre voll­stän­dige Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 31.01.2020 an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Trans­port- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik
Prof. Dr.-Ing. L. Over­meyer
An der Uni­ver­si­tät 2
30823 Garb­sen

Für Aus­künfte steht Ihnen Chris­toph Lotz (Tele­fon: 0511 762-2291) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.