Blätter-Navigation

Of­f­re 139 sur 162 du 11/11/2019, 14:29

logo

Deut­sche UNESCO-Kom­mis­sion - Frei­wil­li­gen­dienst kul­tur­weit

kul­tur­weit ist der inter­na­tio­nale Frei­wil­li­gen­dienst in der Aus­wär­ti­gen Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik.

Frei­wil­li­gen­dienst im Aus­land (6 oder 12 Monate)

#Such­das­Weite! Mit kul­tur­weit – dem inter­na­tio­na­len Frei­wil­li­gen­dienst.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

#Such­das­Weite! Mit kul­tur­weit – dem inter­na­tio­na­len Frei­wil­li­gen­dienst.

Frei­wil­li­gen­dienst für Kul­tur und Natur im Aus­land ab 01.09.2020

kul­tur­weit ist der inter­na­tio­nale Frei­wil­li­gen­dienst in der Aus­wär­ti­gen Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik.
Das Pro­gramm eröff­net Men­schen von 18 bis 26 Jah­ren glo­bale Per­spek­ti­ven. Im Frei­wil­li­gen­dienst der Deut­schen UNESCO-Kom­mis­sion machen sie sich welt­weit für Bil­dung, Kul­tur und Natur stark, geför­dert vom Aus­wär­ti­gen Amt.

kul­tur­weit för­dert zivil­ge­sell­schaft­li­ches Enga­ge­ment, trans­kul­tu­relle Kom­pe­ten­zen und die Welt­of­fen­heit jun­ger Men­schen. Seit 2009 hat das Pro­gramm mehr als 4.000 Frei­wil­lige ent­sandt und ist mit dem Quifd-Sie­gel für Qua­li­tät in Frei­wil­li­gen­diens­ten aus­ge­zeich­net.

Nach Abschluss des Frei­wil­li­gen­diens­tes erwar­tet alle kul­tur­weit-Alumni ein umfang­rei­ches Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bot und die Zusam­men­ar­beit in einem jun­gen Expert*innen­netz­werk zur Aus­wär­ti­gen Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik.

Alle, die ab dem 01.09.2020 die Arbeit von Schu­len, Goe­the-Insti­tu­ten, UNESCO-Bio­sphä­ren­re­ser­va­ten, Geo­parks oder Welt­na­tur­er­be­stät­ten unter­stüt­zen wol­len, kön­nen sich jetzt bis zum 02.12.2019, 12 Uhr online auf kul­tur­weit.de für ein Frei­wil­li­ges Sozia­les Jahr im Aus­land bewer­ben.

Kul­tur-Frei­wil­li­gen­dienst (6 oder 12 Monate)

Ob in der Kul­tur­pro­gramm-Abtei­lung am Goe­the-Insti­tut Hanoi, im DAAD-Infor­ma­ti­ons­zen­trum in Bogotá oder als Assis­tenz im Deutsch­un­ter­richt an der Euro­pa­schule Tif­lis: kul­tur­weit-Frei­wil­lige ler­nen die Aus­wär­tige Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik haut­nah ken­nen. In Län­dern des Glo­ba­len Südens, in Ost­eu­ropa und der GUS.

Part­ner, bei denen sich Frei­wil­lige enga­gie­ren, sind

– der Deut­sche Aka­de­mi­sche Aus­tausch­dienst
– die Deut­sche Welle Aka­de­mie
– das Deut­sche Archäo­lo­gi­sche Insti­tut
– das Goe­the-Insti­tut
– der Päd­ago­gi­sche Aus­tausch­dienst in Koope­ra­tion mit der
– Zen­tral­stelle für das Aus­lands­schul­we­sen sowie
– zahl­rei­che UNESCO-Natio­nal­kom­mis­sio­nen welt­weit.

Die Anfor­de­rung und Auf­ga­ben­pro­file vari­ie­ren je nach Part­ner­or­ga­ni­sa­tion, bei der Sie ein­ge­setzt wer­den.

Natur-Frei­wil­li­gen­dienst (6 Monate)

Vom Mount Elgon in Uganda bis zu den Palast-Grot­ten in Uru­guay ler­nen kul­tur­weit-Frei­wil­lige, wie nach­hal­tige Ent­wick­lung mög­lich wird – in Afrika und Asien, in Latein­ame­rika und Ost­eu­ropa, im inter­na­tio­na­len Netz­werk der UNESCO-Natio­nal­kom­mis­sio­nen.

Frei­wil­lige enga­gie­ren sich in

– UNESCO-Welt­na­tur­er­be­stät­ten
– UNESCO-Bio­sphä­ren­re­ser­va­ten und
– UNESCO-Geo­parks.

Die Anfor­de­rung und Auf­ga­ben­pro­file vari­ie­ren je nach Ein­satz­stelle. Im Zen­trum ste­hen Umwelt­bil­dung, Bil­dung für nach­hal­tige Ent­wick­lung und die Öffent­lich­keits­ar­beit der Ein­satz­stel­len.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

– wäh­rend des gesam­ten Frei­wil­li­gen­diens­tes müs­sen Sie min­des­tens 18 Jahre und höchs­tens 26 Jahre alt sein, d.h. Sie dür­fen wäh­rend des Auf­ent­hal­tes nicht 27 Jahre alt wer­den (Sie kön­nen sich also bereits mit 17 Jah­ren für kul­tur­weit bewer­ben.)
– Lebens­mit­tel­punkt in Deutsch­land (d.h. Sie soll­ten ent­we­der die letz­ten zwei bis drei Jahre dau­er­haft in Deutsch­land gelebt haben oder falls Sie der­zeit im Aus­land leben, einen Groß­teil Ihres Lebens in Deutsch­land ver­bracht haben; die deut­sche Staats­bür­ger­schaft ist nicht erfor­der­lich)
– Voll­zeit­schul­pflicht erfüllt
– mut­ter­sprach­li­che oder sehr gute Deutsch­kennt­nisse (Sprach­ni­veau C1 nach dem Euro­päi­schen Refe­renz­rah­men)
– eine für den Aus­lands­auf­ent­halt ange­mes­sene gute gesund­heit­li­che Ver­fas­sung
– ein gül­ti­ger Rei­se­pass, der bis sechs Monate nach der geplan­ten Rück­kehr gül­tig ist

Un­ser An­ge­bot:

– ein Frei­wil­li­ges Sozia­les Jahr für 6 oder 12 Monate in einer Ein­satz­stelle bei Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen der Aus­wär­ti­gen Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik oder deren Part­nern in Afrika, Asien, Latein­ame­rika, im Nahen Osten sowie in Mit­tel-, Ost- und Süd­ost­eu­ropa und der GUS
– monat­lich 150 Euro Taschen­geld
– monat­lich 200 Euro Zuschuss zu Unter­kunft und Ver­pfle­gung
– Aus­lands­kran­ken-, Haft­pflicht- und Unfall­ver­si­che­rung
– Bei­träge zur Sozi­al­ver­si­che­rung (Kran­ken-, Pflege-, Ren­ten- und Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung) in Deutsch­land
– Zuschüsse zu inter­na­tio­na­len Rei­se­kos­ten
– Zuschüsse zum Sprach­kurs im Gast­land
– Ansprech­per­so­nen wäh­rend des Aus­lands­ein­sat­zes in der Ein­satz­stelle
– Ansprech­per­so­nen bei Fra­gen zur Bewer­bung, Aus­wahl und Plat­zie­rung, Visa und Sicher­heit, Presse- und Öffent­lich­keits­ar­beit
– Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung des päd­ago­gi­schen Begleit­pro­gramms zur Unter­stüt­zung und Beglei­tung indi­vi­du­el­ler Lern­pro­zesse
– Qua­li­täts­si­che­rung und Eva­lua­tion
– ein star­kes Alumni-Netz­werk

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Bewer­bung ist aus­schließ­lich über die Online-Bewer­bungs­platt­form mög­lich. Bewer­bun­gen müs­sen bis zum 02.12.2019, 12 Uhr ein­ge­reicht wer­den.

Bewer­bungs­por­tal: https://bewerbung.kulturweit.de
Informationen: https://www.kulturweit.de
Bewerbungsfrist: 02.12.2019, 12 Uhr