Blätter-Navigation

Of­f­re 97 sur 175 du 06/11/2019, 13:49

logo

Insti­tut für Fahr­zeug­kon­zepte (Deutsch Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt e.V.)

Am Insti­tut für Fahr­zeug­kon­zepte wer­den inno­va­tive Fahr­zeug­sys­teme und -tech­no­lo­gien für Stra­ßen- und Schie­nen­fahr­zeuge erforscht, ent­wi­ckelt und bewer­tet. In der Abtei­lung Fahr­zeug­sys­teme & Tech­no­lo­gie­be­wer­tung wer­den Kon­zepte für zukünf­tige Schie­nen­fahr­zeuge und deren Ener­gie­ver­sor­gung mit alter­na­ti­ven Antrie­ben ana­ly­siert und bewer­tet.

Abschluss­ar­beit

Ent­wick­lung eines modu­la­ren LCC-Tools zur techno-öko­no­mi­schen Bewer­tung von alter­na­ti­ven Antrie­ben im Schie­nen­ver­kehr

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men einer Mas­ter­ar­beit soll ein Python-basier­tes modu­la­res LCC-Tool mit dem Ziel der techno-öko­no­mi­schen Bewer­tung von Schie­nen­fahr­zeu­gen mit hybri­den bzw. alter­na­ti­ven Antrie­ben ent­wi­ckelt wer­den. Dabei kann der Schwer­punkt der Arbeit auf der Detail­lie­rung von Abhän­gig­kei­ten zwi­schen Fahr­zeug und Ener­gie­in­fra­struk­tur lie­gen.
  • Ein­ar­bei­tung in die tech­ni­schen und wirt­schaft­li­chen Sys­tem­zu­sam­men­hänge zwi­schen Fahr­zeug, Infra­struk­tur und Betrieb im Kon­text von Schie­nen­fahr­zeu­gen mit alter­na­ti­ven Antrie­ben im SPNV
  • Ent­wurf des LCC-Tools unter Berück­sich­ti­gung ver­schie­de­ner Kos­ten­rech­nungs­ver­fah­ren
  • Auf­be­rei­tung und Ein­bin­dung der rele­van­ten Kos­ten­da­ten­sätze für Schie­nen­fahr­zeuge, die rele­vante Infra­struk­tur sowie die Betriebs­füh­rung
  • Imple­men­tie­rung und Test des LCC-Tools in Python
  • Model­lie­rung der tech­ni­schen Inter­de­pen­den­zen von Fahr­zeug, Infra­struk­tur und Ener­gie­ver­sor­gung (optio­nal)
  • Ver­gleich aktu­el­ler Schie­nen­fahr­zeug­kon­zepte mit alter­na­ti­ven Antrie­ben mit­hilfe des ent­wi­ckel­ten Tools und Aus­wer­tung der Ergeb­nisse durch geeig­nete Visua­li­sie­rung

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Lau­fen­des Stu­dium Wirt­schafts­in­ge­nieur-/Ver­kehrs­we­sen, Com­pu­ter/Sys­tems Engi­nee­ring o.Ä.
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse (ins­be­son­dere Python) wün­schens­wert
  • Kennt­nisse in öko­no­mi­schen und/oder öko­lo­gi­schen Bewer­tungs­me­tho­den wün­schens­wert
  • Inter­esse am The­men­feld zukünf­tige Schie­nen­fahr­zeuge mit alter­na­ti­ven Antrie­ben und der Ent­wick­lung von soft­ware­ge­stütz­ten Tools
  • selb­stän­dige und moti­vierte Arbeits­weise

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die voll­stän­dige Aus­schrei­bung fin­den Sie unter der Kenn­zif­fer 44216 in unse­rem Web-Por­tal.

Bei Inter­esse bewer­ben Sie sich bitte über das DLR Job & Kar­riere-Por­tal.