Blätter-Navigation

Of­f­re 142 sur 174 du 28/10/2019, 11:57

logo

Stadt Senf­ten­berg - Öffent­li­cher Dienst

Senf­ten­berg ist Kreis­stadt im Süden Bran­den­burgs und zählt zu den Wachs­tums­ker­nen des Lan­des. Sie ver­steht sich als inte­gra­ler Bestand­teil der Nie­der­lau­sitz und ver­bin­det ihr Stadt­zen­trum mit den länd­lich gepräg­ten Orts­tei­len zu einem Gan­zen im Bewusst­sein von Geschichte, Gegen­wart und Zukunft.

Viel­fäl­tige kul­tu­relle Ange­bote, eine her­aus­ra­gende tou­ris­ti­sche Infra­struk­tur im Lau­sit­zer Seen­land sowie eine inter­es­sante Bran­chen­viel­falt bie­ten eine hohe Attrak­ti­vi­tät und Lebens­qua­li­tät.

Die Stadt ist ein attrak­ti­ver Hoch­schul- und Bil­dungs­stand­ort und stellt sich gemein­sam mit der Region den gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen des Struk­tur­wan­dels.

Sach­be­ar­bei­ter/-in Ver­gabe und Orga­ni­sa­tion (m/w/d)

no­ch of­fen

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Stadt Senf­ten­berg befin­det sich im Herz­stück des Lau­sit­zer Seen­lan­des. In der Ver­wal­tung arbei­ten rund 200 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter an einer kon­ti­nu­ier­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung der Stadt, wobei das Haupt­amt unter Ande­rem Grund­satz­fra­gen der Ver­wal­tungs­or­ga­ni­sa­tion bear­bei­tet und inner­be­trieb­li­che Abläufe regelt sowie eine rechts­kon­forme Auf­trags­ver­gabe sicher­stellt. Dort ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt die unbe­fris­tete Stelle als

Sach­be­ar­bei­ter/-in Ver­gabe und Orga­ni­sa­tion (m/w/d)
Ver­gü­tung Ent­gelt­gruppe 9b TVöD

in Voll­zeit zu beset­zen.

Ihre Haupt­auf­gabe besteht in der Ana­lyse und Opti­mie­rung unse­rer Ver­wal­tungs­ab­läufe. Sie erfas­sen und ana­ly­sie­ren Pro­zesse und Abläufe, prü­fen diese in Zusam­men­ar­beit mit den Fach­be­rei­chen und Ein­rich­tun­gen auf ihre Opti­mie­rungs­po­ten­tiale und beglei­ten bei Ände­run­gen den Umset­zungs­pro­zess. In die­sem Zusam­men­hang stel­len Sie bestehende Rege­lun­gen wie Dienst­ver­ein­ba­run­gen und –anwei­sun­gen auf den Prüf­stand, ent­wi­ckeln sie wei­ter bzw. schrei­ben sie fort. Dar­über hin­aus sind Sie für all­ge­meine Rege­lun­gen zum Geschäfts­be­trieb, eine flä­chen­de­ckende Ein­füh­rung des Akten­pla­nes sowie der Akten­be­stands­ver­zeich­nisse und der Schrift­gut­ord­nung etc. ver­ant­wort­lich. Sie arbei­ten eng mit dem SG IT - Ser­vice und den ein­zel­nen Fach­be­rei­chen zusam­men. Im Rah­men inter­kom­mu­na­ler Zusam­men­ar­beit erhe­ben Sie Kenn­zah­len, prü­fen die Effi­zi­enz der Auf­ga­ben­wahr­neh­mun­gen und ent­wi­ckeln Ver­bes­se­rungs- und Umset­zungs­vor­schläge zur Qua­li­täts­si­che­rung und Mit­ar­bei­ter­ent­las­tung. Einen wei­te­ren Auf­ga­ben­schwer­punkt bil­den die Betreu­ung von Ver­ga­be­ver­fah­ren, die Ver­wal­tung von Mit­glied­schaf­ten der Stadt sowie die Orga­ni­sa­tion von Wah­len und Abstim­mun­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Für diese ver­ant­wor­tungs­volle Auf­gabe brin­gen Sie einen Abschluss für den geho­be­nen nicht­tech­ni­schen Ver­wal­tungs­dienst (Ver­wal­tungs­fach­wirt/-in, Ange­stell­ten­lehr­gang A II) oder einen ver­gleich­ba­ren Abschluss, anwen­dungs­be­reite Kennt­nisse in DV-Anwen­dun­gen (ins­be­son­dere MS-Office) sowie Kennt­nisse in der Auf­trags­ver­gabe mit. Sie kön­nen Sach­ver­halte in Kom­ple­xi­tät erfas­sen und in wesent­li­che und unwe­sent­li­che Infor­ma­tio­nen tren­nen sowie Wech­sel­wir­kun­gen erken­nen und besit­zen die Fähig­keit, Arbeits­ab­läufe und Pro­zesse stets kri­tisch zu hin­ter­fra­gen und ver­ant­wor­tungs- und kos­ten­be­wusst zu pla­nen und zu ges­tal­ten? Ihre erar­bei­te­ten Opti­mie­rungs­vor­schläge kön­nen Sie adres­sa­ten­ge­recht dar­stel­len und selbst­si­cher sowie nach­voll­zieh­bar gegen­über den ein­zel­nen Fach­be­rei­chen begrün­den? Sie zeich­nen sich dar­über hin­aus durch eine ziel- und auf­ga­ben­ori­en­tierte Zusam­men­ar­beit aus und kön­nen Andere für Ihre Ver­bes­se­run­gen begeis­tern? Dann gehö­ren Sie zu den aus­sichts­rei­chen Bewer­be­rin­nen und Bewer­bern.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen einen tech­nisch modern aus­ge­stat­te­ten Arbeits­platz, eine fun­dierte Ein­ar­bei­tung, fle­xi­ble Arbeits­zei­ten mit detail­lier­ter Zeit­er­fas­sung, gute Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten, betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung sowie eine tarif­ge­rechte, leis­tungs­ori­en­tierte Ver­gü­tung ein­schließ­lich betrieb­li­cher Alters­vor­sorge.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Sind Sie bereit, sich die­ser beruf­li­chen Her­aus­for­de­rung zu stel­len? Dann rich­ten Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung bitte bis zum 22.11.2019 elek­tro­nisch über das Bewer­bungs­for­mu­lar (www.senftenberg.de) an die Stadt Senf­ten­berg.

Andreas Fred­rich
Bür­ger­meis­ter

Bis zum Abschluss des Aus­wahl­ver­fah­rens wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unter Beach­tung der EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung sowie des Bran­den­bur­gi­schen Daten­schutz­ge­set­zes gespei­chert und aus­schließ­lich für den Zweck die­ses Ver­fah­rens ver­ar­bei­tet und genutzt. Ihre per­sön­li­chen Daten wer­den ver­trau­lich behan­delt und nicht an Dritte wei­ter­ge­ge­ben. Die aus­führ­li­chen Daten­schutz­hin­weise fin­den Sie unter www.senftenberg.de/datenschutz.
Aus Kos­ten­grün­den wird darum gebe­ten, die Bewer­bungs­un­ter­la­gen in Kopie ein­zu­rei­chen. Nach Abschluss des Stel­len­be­set­zungs­ver­fah­rens wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht berück­sich­tig­ter Bewer­ber ver­nich­tet. Bei gewünsch­ter Rück­sen­dung der Unter­la­gen bit­ten wir um Bei­lage eines fran­kier­ten Rück­um­schla­ges.