Blätter-Navigation

Of­f­re 138 sur 161 du 22/10/2019, 15:43

logo

Leib­niz-Insti­tut für Gemüse- und Zier­pflan­zen­bau Groß­bee­ren/Erfurt e.V.

Das Leib­niz-Insti­tut für Gemüse- und Zier­pflan­zen­bau e.V. (IGZ) ver­bes­sert mit sei­ner Arbeit das grund­le­gende Ver­ständ­nis von Pflan­zen­sys­te­men, um die Ent­wick­lung eines nach­hal­ti­gen Gar­ten­baus zu ermög­li­chen. Wir unter­su­chen, wie Sys­teme inner­halb von Pflan­zen, zwi­schen Pflan­zen und der natür­li­chen oder gärt­ne­ri­schen Umwelt sowie zwi­schen Pflan­zen und Men­schen funk­tio­nie­ren und sich ergän­zen. Wir gehen damit auf die sys­te­mi­schen und glo­ba­len Her­aus­for­de­run­gen wie Bio­di­ver­si­tät, Kli­ma­wan­del, Urba­ni­sie­rung und Fehl­ernäh­rung ein. Wir lie­fern wis­sen­schaft­lich fun­dierte Emp­feh­lun­gen für gesunde Nah­rungs­mit­tel­sys­teme und nach­hal­tige Wech­sel­wir­kun­gen mit der Umwelt. Am IGZ arbei­ten Mit­ar­bei­ter*innen aus ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen und mit unter­schied­li­chem Hin­ter­grund in natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs­part­ner­schaf­ten. Das IGZ hat sei­nen Sitz in Groß­bee­ren bei Ber­lin und ist Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft.

Betriebs­tech­ni­ker*in in der Fach­rich­tung Mess-, Steuer- und Rege­lungs­tech­nik (MSR) (w,m,div.)

no­ch of­fen

Kennz. 21/2019/4

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Unsere For­schung beschäf­tigt sich mit aktu­el­len The­men, die für gesunde Nah­rungs­mit­tel und einen umwelt­ge­rechte Gar­ten­bau wich­tig sind. Grund­lage für unsere Ver­su­che sind Mess­ver­fah­ren, die auf dem neu­es­ten Stand der Tech­nik sind. In vie­len Fäl­len müs­sen Mess­me­tho­den ange­passt oder sogar selbst ent­wi­ckelt wer­den. Unser inter­na­tio­na­les Team aus Stu­dent*innen, Dok­to­rand*innen, Tech­ni­ker*innen und Wis­sen­schaft­ler*innen sucht Ver­stär­kung und Unter­stüt­zung bei Anpas­sung und Anwen­dung phy­si­ka­li­scher Mess­ver­fah­ren in der Pflan­zen­wis­sen­schaft.

Die Auf­ga­ben umfas­sen
  • Pla­nung, Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von Mess- und Steue­rungs­auf­ga­ben im Pflan­zen­bau für Ver­su­che in Gewächs­häu­sern, Kli­ma­kam­mern und ande­ren in der Pflan­zen­wis­sen­schaft genutz­ten Spe­zi­al­an­la­gen
  • Pla­nen und Errich­ten von spe­zia­li­sier­ten Ver­suchs­ein­rich­tun­gen nach Vor­ga­ben der Wis­sen­schaft­ler*innen
  • Pla­nung und Umset­zung von Maß­nah­men zur Qua­li­täts­si­che­rung (Über­wa­chung von Kali­brie­rungs­zy­klen, Auf­bau und Inbe­trieb­nahme von neu ange­schaff­ten Mess­ge­rä­ten und/oder Aktua­to­ren (z.B. IoT fähige Sen­so­ren)
  • tech­ni­sche Über­wa­chung der Ver­suchs­an­la­gen wäh­rend der Ver­su­che
  • War­tung, Feh­ler­su­che und Repa­ra­tu­ren an der Gebäu­de­tech­nik auch in Zusam­men­ar­beit mit den Betriebs­hand­wer­ker*innen,
  • Ana­lyse und Beur­tei­lung von Mess­da­ten ein­schließ­lich Doku­men­ta­tion
  • Über­nahme von Ruf­be­reit­schafts­diens­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Wir erwar­ten
  • einen Abschluss zum*r Tech­ni­ker*in, vor­zugs­weise in Mecha­tro­nik, Elek­tro-, Maschi­nen oder Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik sowie MSR
  • Bereit­schaft zur Lösung unge­wöhn­li­cher tech­ni­scher Auf­ga­ben und zur Zusam­men­ar­beit im Team
  • Erfah­rung in der War­tung und in der Repa­ra­tur indus­tri­el­ler MSR-Anla­gen (Schalt­schränke, Steue­run­gen)
  • sichere Anwen­dung von MS Office-Pro­gram­men und PC-basier­ter Steue­rung
  • wün­schens­wert ist eine Schalt­be­rech­ti­gung 1.000 V
  • Enga­ge­ment, Eigen­in­itia­tive und Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein, hohe Lern- und Wei­ter­bil­dungs­be­reit­schaft
  • Füh­rer­schein Klasse B
  • gute Kennt­nisse der deut­schen sowie der eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten
  • fle­xi­ble Arbeits­zei­ten
  • sehr gute Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten
  • einen selbst­stän­di­gen und abwechs­lungs­rei­chen Arbeits­platz in der Nähe von Ber­lin
  • Ver­gü­tung auf der Grund­lage der Bestim­mun­gen des Tarif­ver­tra­ges für den öffent­li­chen Dienst der Län­der (TV-L)
  • die im öffent­li­chen Dienst übli­chen Sozi­al­leis­tun­gen
  • vom Arbeit­ge­ber finan­zierte Zusatz­ver­sor­gung / Betrieb­li­che Alters­vor­sorge
  • Jah­res­son­der­zah­lung
  • 30 Tage Urlaub/Jahr

Nähere Aus­künfte zum IGZ erhal­ten Sie im Inter­net unter www.igzev.de. Rück­fra­gen sind mög­lich bei Herrn Dr. Oli­ver Kör­ner (033701 78 355; koerner@igzev.de).

Für das IGZ ist Chan­cen­gleich­heit von beson­de­rer Bedeu­tung. Men­schen mit Behin­de­rung wer­den bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt beschäf­tigt. Das IGZ ist durch die Diver­si­tät sei­ner Mit­ar­bei­ter*innen geprägt und begrüßt Bewer­bun­gen von allen qua­li­fi­zier­ten Kan­di­dat*innen, unab­hän­gig von Alter, Geschlecht, sexu­el­ler Ori­en­tie­rung, Reli­gion, Welt­an­schau­ung oder eth­ni­scher Her­kunft.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Aus­sa­ge­fä­hige schrift­li­che Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte bis zum 12.11.2019 unter Angabe der Kenn­zif­fer (Online-Bewer­bun­gen vor­zugs­weise im PDF-For­mat an personal@igzev.de) an das Leib­niz-Insti­tut für Gemüse- und Zier­pflan­zen­bau (IGZ) e.V., Theo­dor-Ech­ter­meyer-Weg 1, 14979 Groß­bee­ren.