Blätter-Navigation

Of­f­re 80 sur 145 du 01/10/2019, 11:33

logo

Fraun­ho­fer Cen­ter for Res­pon­si­ble Rese­arch and Inno­va­tion CeRRI - Stand­ort: Ber­lin

ZUKUNF­S­TRENDS UND INNO­VA­TI­ONS­PRO­ZESSE SIND IHR THEMA? WIR AM CEN­TER FOR RESPON­SI­BLE RESE­ARCH AND INNO­VA­TION AM FRAUN­HO­FER-INSTI­TUT FÜR ARBEITS­WIRT­SCHAFT UND ORGA­NI­SA­TION IAO IN BER­LIN BIE­TEN IHNEN ZUM NÄCHST­MÖG­LI­CHEN ZEIT­PUNKT EINE STELLE ALS

WIS­SEN­SCHAFT­LI­CHE HILFS­KRAFT (M/W/D)

IM BEREICH GESELL­SCHAFT­LI­CHE TRENDS UND TECH­NO­LO­GIE

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Aktu­elle Stu­dien von Rand­stad, tren­dence und Uni­ver­sum bele­gen: Fraun­ho­fer steht nicht nur für For­schung auf Spit­zen­ni­veau, son­dern gehört auch zu den belieb­tes­ten Arbeit­ge­bern in Deutsch­land.

Mit Ideen zum Erfolg:
Wie arbei­ten und leben Men­schen in Zukunft? Zu die­ser und ähn­li­chen Fra­gen for­schen wir am Fraun­ho­fer-Insti­tut für Arbeits­wirt­schaft und Orga­ni­sa­tion IAO und brin­gen unsere Erkennt­nisse ergeb­nis­ori­en­tiert in die Anwen­dung. Unsere For­schungs­teams gestal­ten das Zusam­men­spiel von Mensch, Tech­nik und Orga­ni­sa­tion ganz­heit­lich und kun­den­in­di­vi­du­ell. Sie unter­stüt­zen Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen, Poten­ziale neuer Tech­no­lo­gien zu erken­nen, diese gewinn­brin­gend ein­zu­set­zen und attrak­tive Zukunfts­märkte zu erschlie­ßen.

Als Ver­stär­kung im Kom­pe­tenz­team »Gesell­schaft­li­che Trends und Tech­no­lo­gie« arbei­ten Sie an For­schungs­pro­jek­ten mit den The­men­schwer­punk­ten Zukunfts­for­schung und ver­ant­wor­tungs­volle Inno­va­tio­nen. Sie arbei­ten mit uns daran, gesell­schaft­li­che Impulse für die Ent­wick­lung von tech­no­lo­gi­schen Inno­va­tio­nen nutz­bar zu machen. Im inter­dis­zi­pli­nä­ren Team kom­bi­nie­ren wir Wis­sen und Metho­den aus der Inno­va­ti­ons­for­schung, den Sozi­al­wis­sen­schaf­ten und dem Design. Auf die­ser Basis erar­bei­ten wir neu­ar­tige Vor­ge­hens­mo­delle, Pro­zesse und Metho­den – bran­chen­of­fen, tech­no­lo­gie­feld­über­grei­fend und par­ti­zi­pa­tiv.
Kon­kret suchen wir stu­den­ti­sche Ver­stär­kung (m/w/d) für ver­schie­dene Pro­jekte, die sich an der Schnitt­stelle von Gesell­schaft und Tech­no­lo­gie mit Akzep­tanz, neuen Akteurs­kon­stel­la­tio­nen oder wünsch­bare Zukunfts­sze­na­rien beschäf­ti­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sie sind Stu­den­tin/Stu­dent der Sozial-, Poli­tik- oder Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­ba­rer Stu­di­en­gänge und haben ent­we­der fun­dierte Kennt­nisse in qua­li­ta­ti­ven und/oder quan­ti­ta­ti­ven Metho­den empi­ri­scher Sozi­al­wis­sen­schaft und Inno­va­ti­ons­for­schung oder Erfah­run­gen im Bereich Kom­mu­ni­ka­tion, gerne auch mit Bezug zu Design Thin­king oder ähn­li­chen Metho­den, inter- und trans­dis­zi­pli­nä­rem Arbei­ten und/oder Ver­an­stal­tungs­ma­nage­ment
  • Erfah­rung in wis­sen­schaft­li­chen Recher­chen (deutsch und eng­lisch) und der Auf­be­rei­tung von Ergeb­nis­sen in Text- und Prä­sen­ta­ti­ons­form
  • Neu­gier, Begeis­te­rungs­fä­hig­keit und Spaß an inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit sowie an der Ent­wick­lung neuer, par­ti­zi­pa­ti­ver Metho­den
  • Bereit­schaft zu eigen­stän­di­gem Arbei­ten, Team­fä­hig­keit und Zuver­läs­sig­keit
  • Sehr gute eng­li­sche Sprach­kennt­nisse sowie Ver­traut­heit mit den MS-Office Pro­gram­men Word, Excel und Power­Point

Un­ser An­ge­bot:

Bei uns erwar­ten Sie anspruchs­volle und abwechs­lungs­rei­che Auf­ga­ben in einem inno­va­ti­ven For­schungs­um­feld. Des Wei­te­ren bie­ten wir Ihnen:
  • Span­nende Ein­bli­cke in (inter­na­tio­nale) For­schungs­pro­jekte, in denen neue, par­ti­zi­pa­tive Inno­va­ti­ons­pro­zesse und -Tools ent­wi­ckelt und getes­tet wer­den
  • Mit­wir­kung an Auf­trags­for­schung an der Schnitt­stelle von For­schung, Wirt­schaft und Poli­tik
  • Inter­dis­zi­pli­näre Arbeit an der Schnitt­stelle von Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, Design und Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten
  • Mit­ar­beit in unter­schied­li­chen Pha­sen unse­rer For­schungs­pro­zesse: von der Lite­ra­tur­ana­lyse über die Daten­er­he­bung und -aus­wer­tung bis zur Ergeb­nis­prä­sen­ta­tion
  • Mit­wir­kung in der Kon­zep­tion und Durch­füh­rung von Inno­va­ti­ons­work­shops
  • Unter­stüt­zung bei der Erstel­lung und beim Redi­gie­ren von wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen

Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befris­tet. Die Ver­gü­tung erfolgt anhand der HiWi-Ver­gü­tung. Die monat­li­che Arbeits­zeit beträgt 60 Stun­den.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt. Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht. Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Fra­gen zu die­ser Posi­tion beant­wor­tet gerne:
Frau Han­nah Glatte
Tel. 030-6807969-14

Bitte ver­wen­den Sie unsere Online-Bewer­bungs­mög­lich­keit!
www.iao.fraunhofer.de

Kennziffer: IAO-Hiwi-2019-97