Blätter-Navigation

Of­f­re 161 sur 162 du 29/07/2019, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Werkstoffanwendungen im Maschinenbau

Die interdisziplinären Forschungsfelder des IWM umfassen sowohl anwendungsnahe Forschung und Entwicklung mit Industriepartnern, als auch Grundlagenforschung im Bereich der Werkstofftechnik metallischer und keramischer Hochleistungswerkstoffe sowie deren Werkstoffverbunde.
Von additiv gefertigten Bauteilen (3D-Druck) über hochreine Stähle in Getriebekomponenten und Flugzeugturbinen bis hin zu Komponenten aus Gusseisen in Windenergieanlagen prüfen und qualifizieren wir Werkstoffe und entwickeln Methoden zur Bauteilauslegung.
In der Arbeitsgruppe Mikromechanik liegt der Schwerpunkt auf der experimentellen Untersuchung der Schädigungsmechanismen von Strukturwerkstoffen und der Entwicklung integrativer, mehrskaliger Simulationsmodelle mit dem Ziel der Eigenschaftsvorhersage insbesondere bei Ermüdungsbeanspruchung und Berücksichtigung lokaler mechanischer Werkstoffeigenschaften bei der Auslegung von Bauteilen.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Implementierung und Entwicklung von Werkstoffmodellen im Bereich Werkstoffmechanik sowie Identifikation und Übertragung auf neue Anwendungsfelder
  • Planung und Auswertung Werkstoffversuche
  • Betreuung von Lehrveranstaltungen und wissenschaftlichen Arbeiten
  • Projektmanagement von Forschungs- und Industrieprojekte
  • Akquise von industriellen und öffentlich geförderten Forschungsprojekten

Wir bieten:
  • Moderne Versuchseinrichtungen und Analytik
  • Moderne Arbeitsplätze und Infrastruktur
  • Exzellente wissenschaftliche Betreuung
  • Der wissenschaftliche Austausch hat einen hohen Stellenwert. Die Publikation wissenschaftlicher Erkenntnisse in renommierten Journals wird gefördert. 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) im Fachbereich Maschinenbau, Materialwissenschaften, Werkstoffingenieurwesen, Physik o.ä.
  • Erfahrungen in den Bereichen Werkstoffmechanik, Modellierung, Programmierung
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse befähigen Sie, mit nationalen und internationalen Partnern sicher zu kommunizieren
  • Sie verfügen über ein sicheres Auftreten
  • Gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Eigenständigkeit und Motivation
  • Gute Kommunikationsfähigkeit im Team

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 1 ist vorgesehen, auf insgesamt fünf Jahre wird angestrebt.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Christian Gebhardt
Tel.: +49 (0) 241 80 99537
E-Mail: c.gebhardt@iwm.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.iwm.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.09.2019 an
Christian Gebhardt
Lehrstuhl und Institut für Werkstoffanwendungen im Maschinenbau
RWTH Aachen University
Gebäude: 1230 Raum: 206
Augustinerbach 4 52062 Aachen