Blätter-Navigation

Of­f­re 34 sur 106 du 05/12/2018, 11:42

logo

Hoch­schule für nach­hal­tige Ent­wick­lung Ebers­walde

Die grünste Hoch­schule Deutsch­lands
Der Stu­di­en­stand­ort Ebers­walde ist nur 60 km vom Tru­bel der Haupt­stadt Ber­lin ent­fernt. Mit ihren inzwi­schen 16 Stu­di­en­gän­gen besitzt die Hoch­schule für nach­hal­tige Ent­wick­lung Ebers­walde ein sehr indi­vi­du­el­les, dem nach­hal­ti­gen Wirt­schaf­ten ver­pflich­te­tes Pro­fil.

Bun­des­weit ein­ma­lig an der Ebers­wal­der Hoch­schule ist die Zusam­men­füh­rung der auf den länd­li­chen Raum ori­en­tier­ten Fächer und die sehr enge Zusam­men­ar­beit mit regio­na­len und inter­na­tio­na­len Koope­ra­ti­ons­part­nern aus For­schung und Pra­xis.

The­men­ver­gabe Abschluss­ar­beit: Ana­lyse von Kauf­ent­schei­dun­gen für regio­nale Lebens­mit­tel

The­men­ver­gabe Abschluss­ar­beit. Im Rah­men des For­schungs­pro­jekts „Infor­ma­ti­ons­ma­nage­ment der Zukunft in regio­na­len Lebens­mit­tel­ket­ten“ (Regio Food Plus) wird fol­gen­des Thema für eine Abschluss­ar­beit ver­ge­ben: Ana­lyse von Kauf­ent­schei­dun­gen für regio­nale Lebens­mit­tel.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Inhalte:
  • Ana­lyse von Merk­ma­len und Infor­ma­tio­nen, wel­che Kauf­ent­schei­dun­gen für regio­nale Lebens­mit­tel beein­flus­sen
  • Ana­lyse von Erwar­tun­gen und Anfor­de­run­gen an regio­nale Lebens­mit­tel und Lebens­mit­tel­un­ter­neh­men
  • Schluss­fol­ge­run­gen, wel­che qua­li­ta­ti­ven Zusatz­in­for­ma­tio­nen durch mess­bare, prä­zise Anga­ben ersetzt wer­den kön­nen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dent in der Abschluss­phase

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bei Inter­esse mel­den Sie sich bitte bei:

Prof. Eck­art Kra­mer
Raum: 01.202 (Stadt­cam­pus)
Tele­fon: +49 (3334) 657 329
E-Mail: ekramer@hnee.de