Blätter-Navigation

Of­f­re 88 sur 156 du 06/02/2017, 11:32

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät II - Insti­tut für Che­mie/ Max-Vol­mer-Labo­ra­to­rium für Bio­phy­si­ka­li­sche Che­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - 65 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit in der Bio­mole­cu­lar Model­ling Gruppe auf dem Gebiet der com­pu­ter­ge­stütz­ten Bio­che­mie:
Anwen­dung von Mole­kül­dy­na­mik­si­mu­la­tio­nen kom­bi­niert mit quan­ten-/mole­kül­me­cha­ni­schen Hybrid­me­tho­den zur Bestim­mung spek­tro­sko­pi­scher Eigen­schaf­ten an ver­schie­de­nen Pho­to­re­zep­to­ren. In enger Zusam­men­ar­beit mit expe­ri­men­tel­len Grup­pen sol­len struk­tu­relle und dyna­mi­sche Eigen­schaf­ten von Phy­to­chrom-Pho­to­re­zep­to­ren unter­sucht wer­den. Hier­bei sol­len beson­ders struk­tu­relle Ände­run­gen in den spä­ten Inter­me­dia­ten des Pho­to­zy­klus' mit Mole­kül­dy­na­mik­si­mu­la­tio­nen erforscht wer­den, die aus Ände­run­gen des Pro­to­nie­rungs­zu­stands resul­tie­ren. Das Pro­jekt ist Bestand­teil des Son­der­for­schungs­be­rei­ches SFB 1078 "Pro­to­na­tion Dyna­mics in Pro­tein Func­tion". Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) in Phy­sik, Che­mie oder Bio­che­mie; Erfah­rung in com­pu­ter­ge­stütz­ter Che­mie und Pro­gram­mie­rung. / Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Frau Prof. Dr. Mrog­in­ski (Tel.: +49 (0)30 314-26500, andrea.mroginski@tu-berlin.de).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät II, Institut für Chemie, Max-Volmer-Laboratorium für Biophysikalische Chemie, Sekr. PC 14, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin oder per E-Mail an andrea.mroginski@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.