Blätter-Navigation

Of­f­re 182 sur 182 du 24/01/2017, 00:00

logo

RWTH Aachen - Chair of Production Engineering of E-Mobility Components

Der Chair of Production Engineering of E-Mobility Components steht für zukunftsweisende Forschung und Innovation im Themenfeld Elektromobilität. Unter der Zielsetzung, hochautomatisierte und vollelektrische Sonderfahrzeuge in öffentlichen urbanen Bereichen einzusetzen, beschäftigen wir uns am PEM mit dem Thema „Hochautomatisiertes Fahren“. Dabei entwickeln wir in einem interdisziplinären Team zusammen mit internationalen Projektpartnern sowohl die Fahrzeugkonzepte als auch die Funktionen für die hochautomatisierte Fahrt in der „letzten Meile“ und urbanen Bereichen. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In einem interdisziplinären Team wird am Lehrstuhl PEM ein spezielles Sonderfahrzeug für urbane Situationen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 70 km/h entwickelt. Dabei liegen die durchzuführenden Forschungsarbeiten im Bereich der Trajektorien- und Verhaltensplanung in neuen Einsatzgebieten mit speziellen Anforderungen. Hierbei soll trotz der unsicheren Eingangsdaten aus dem Umfeldmodell sicheres Verhalten und sichere Trajektorien abgeleitet werden, die gleichzeitig die neuen Anforderungen an Sonderfahrzeugen erfüllen. Die hierfür erforderlichen theoretischen Methoden und Algorithmen sollen entwickelt werden und sind in den eigenen ausgerüsteten Versuchsfahrzeugen des Lehrstuhls umzusetzen. Die Arbeit erfolgt in enger Kooperation mit anderen Forschungsinstituten und Industriepartnern. 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

berdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in: Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau oder vergleichbaren Studiengänge
Bereitschaft sich in neue Themengebiete einzuarbeiten
Vorkenntnisse in mindestens einer der folgenden Gebiete: Fahrzeugtechnik, Reglungstechnik, Robotik, Maschinelles Sehen
Programmierkenntnisse in C oder C++
Hohes Engagement und Interesse das Themengebiet eigenständig voranzutreiben
Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 2 Jahre. Eine Verlängerung um weitere drei Jahre wird angestrebt.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Frau Matinique Heinrichs
Tel.: +49 (0) 241 80-27383
E-Mail: m.heinrichs@pem.rwth-aachen.de

oder
Herr Kai Kreisköther
Tel.: +49 (0) 241 80 27382
E-Mail: k.kreiskoether@pem.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.pem.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.03.2017 an
Chair of Production Engineering of E-Mobility Components (PEM)
Frau Matinique Heinrichs
Personalentwicklung
Steinbachstraße 19
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an m.heinrichs@pem.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.