Blätter-Navigation

Offre 213 sur 241 du 02/11/2021, 17:54

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät II - Insti­tut für Che­mie / Exzel­lenz­clus­ter Uni­fy­ing Sys­tems in Cata­ly­sis (Uni­Sys­Cat)

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 66,67 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Die Arbeits­gruppe “Theo­re­ti­sche Struk­tur­bio­lo­gie”, gelei­tet von Frau Dr. Ariane Nunes Alves (https://www.unisyscat.de/group-leaders/nunes-alves-ariane.html), ist Teil des Exzel­lenz­clus­ters „Uni­fy­ing Sys­tems in Cata­ly­sis“ (Uni­Sys­Cat) an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin und hat sich die Wei­ter­ent­wick­lung und Anwen­dung von com­pu­ter­ge­stütz­ter Metho­den zur Unter­su­chung der Ligan­den­bin­dungs­ki­ne­tik sowie die Nut­zung wei­te­rer kine­ti­scher Daten zur Opti­mie­rung der Enzym­ka­ta­lyse zum Ziel gesetzt. Die Stel­len­po­si­tion bie­tet eine freund­li­che Arbeits­um­ge­bung und Men­to­ring im Bereich der com­pu­ter­ge­stütz­ten Bio­che­mie und Bio­phy­sik sowie Unter­stüt­zung bei der Vor­be­rei­tung einer Pro­mo­tion.

Aufgabenbeschreibung:

  • Ent­wick­lung und Anwen­dung von Metho­den zur Berech­nung der Geschwin­dig­keits­kon­stante der Sub­strat­bin­dung an Hydro­ge­na­sen und ande­ren Enzy­men
  • Ent­wick­lung und Anwen­dung von Metho­den zur Ana­lyse von Simu­la­ti­ons­da­ten
  • Ver­fas­sen von Papers zur Publi­ka­tion
  • Prä­sen­ta­tion von For­schungs­er­geb­nis­sen auf Kon­fe­ren­zen

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Bio­che­mie, Che­mie, Mole­ku­lare Bio­tech­no­lo­gie oder ver­wand­ten Berei­chen
  • Erfah­rung mit mole­ku­lar­dy­na­mi­schen Simu­la­tio­nen bio­lo­gi­scher Sys­teme
  • Gute Pro­gram­mier­kennt­nisse (bevor­zugt Bash und Python)
  • Eigen­in­itia­tive und -Ver­ant­wor­tung
  • Gute kom­mu­ni­ka­tive Fähig­kei­ten
  • Eng­lisch flie­ßend in Wort und Schrift; gute Deutsch­kennt­nisse bzw. Bereit­schaft, diese zu erwer­ben

Gewünschte zusätz­li­che Qua­li­fi­ka­tio­nen:
  • Grund­kennt­nisse mit Metho­den zur Ver­bes­se­rung der Pro­benahme in Simu­la­tio­nen (bevor­zugte Metho­den für die Ligan­den-Pro­tein-Asso­zia­tion/Dis­so­zia­tion)
  • Grund­kennt­nisse mit Jupy­ter-Note­books
  • Grund­kennt­nisse mit Hoch­leis­tungs­rech­nen

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (aus­sa­ge­kräf­ti­ges Bewer­bungs­schrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Emp­feh­lungs­schrei­ben, zusam­men­ge­fasst in einem pdf-Doku­ment, max. 5 MB) aus­schließ­lich per E-Mail an Peter Vent (info@unisyscat.tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - , Fakul­tät II, Insti­tut für Che­mie, Exzel­lenz­clus­ter Uni­Sys­Cat, z.Hd. Peter Vent, Sekr. BEL 4, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin