Blätter-Navigation

Of­fer 122 out of 132 from 04/06/20, 14:21

logo

Lan­des­amt für Mess- und Eich­we­sen Ber­lin-Bran­den­burg

eich­tech­ni­sche Behörde

Anwär­te­rin/Anwär­ter für den geho­be­nen eich­tech­ni­schen Dienst (Klein­mach­now)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Lan­des­amt für Mess- und Eich­we­sen Ber­lin-Bran­den­burg ist eine tech­ni­sche Behörde, die die Ein­hal­tung euro­päi­scher und natio­na­ler Vor­schrif­ten über­wacht. Das Mess- und Eich­we­sen schützt Bür­ge­rin­nen, Bür­ger und Unter­neh­men vor feh­ler­haf­ten Mes­sun­gen im Wirt­schafts­ver­kehr und sorgt damit auch für glei­che Wett­be­werbs­be­din­gun­gen.

Ihr Arbeits­ge­biet umfasst:

Beam­tin­nen und Beamte des eich­tech­ni­schen Diens­tes über­neh­men viel­fäl­tige tech­ni­sche Auf­ga­ben in allen Gebie­ten des gesetz­li­chen Mess- und Eich­we­sens. Ins­be­son­dere gehö­ren dazu die Eichung von Mess­ge­rä­ten (z.B. Mine­ralöl-Mess­an­la­gen, Waa­gen, Geschwin­dig­keits­mess­ge­räte, Schall­pe­gel­mes­ser und Dosi­me­ter) sowie die Über­wa­chung von Mess­ge­rä­ten und Mess­wer­ten. Sie arbei­ten in einem moti­vier­ten Team und stel­len sich enga­giert und fle­xi­bel unter­schied­li­chen Anfor­de­run­gen.

Zur Durch­füh­rung der Auf­ga­ben ste­hen Ihnen mess­tech­ni­sche Prüf­aus­rüs­tun­gen, Prüfräume, Dienst­kraft­fahr­zeuge und IT-Pro­gramme zur Ver­fü­gung. Neue tech­no­lo­gi­sche Ent­wick­lun­gen und die Ver­bes­se­rung des Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tems stel­len dabei immer wie­der neue Anfor­de­run­gen.

In Vor­be­rei­tung die­ser Tätig­keit, die über­wie­gend im Außen­dienst in den Län­dern Bran­den­burg und Ber­lin erfolgt, wer­den Sie in der Eichung und rich­ti­gen Ver­wen­dung von Mess­ge­rä­ten, prak­tisch unter­wie­sen und auf dem Gebiet des Eich­rechts und des Ver­wal­tungs- und Ord­nungs­rechts geschult.

Für die Dauer des Vor­be­rei­tungs­diens­tes wer­den Sie in das Beam­ten­ver­hält­nis auf Wider­ruf ein­ge­stellt. Die Besol­dung wäh­rend die­ser Zeit beträgt ca. 1.200 € brutto. Die Aus­bil­dung dau­ert min­des­tens ein­ein­halb Jahre und endet mit dem Bestehen der Lauf­bahn­prü­fung.
Die theo­re­ti­sche Fach­aus­bil­dung erfolgt von Januar bis Juni 2022 an der deut­schen Aka­de­mie für Metro­lo­gie in Bad Rei­chen­hall.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie brin­gen mit:

For­male Anfor­de­run­gen (bitte beach­ten Sie, dass diese Aus­schluss­kri­te­rien sind):
  • Erfül­lung der all­ge­mei­nen Vor­aus­set­zun­gen zur Beru­fung in das Beam­ten­ver­hält­nis auf Wider­ruf gemäß § 7 Beam­ten­sta­tus­ge­setz und § 3 Lan­des­be­am­ten­ge­setz Bran­den­burg (z.B. Ein­stel­lungs­höchst­al­ters­grenze voll­endete 40. Lebens­jahr)
  • Hoch­schul­stu­dium mit einem Bache­lor­grad oder ver­gleich­bar (z.B. FH-Diplom) in der Fach­rich­tung Mess­tech­nik, Maschi­nen­bau, Elek­tro­tech­nik oder einer ver­wand­ten inge­nieur­tech­ni­schen Fach­rich­tung
  • Bereit­schaft zur Teil­nahme an der 6-mona­ti­gen theo­re­ti­schen Fach­aus­bil­dung an der Deut­schen Aka­de­mie für Metro­lo­gie in Bad Rei­chen­hall
  • Füh­rer­schein der Klasse B und die Bereit­schaft zum Füh­ren eines Kfz im Rah­men der dienst­li­chen Auf­ga­ben

Dar­über hin­aus müs­sen Sie über die gesund­heit­li­che Eig­nung ver­fü­gen, denn das Auf­ga­ben­ge­biet umfasst mess­tech­ni­sche Arbei­ten im Außen­dienst, Hebe­tä­tig­kei­ten und Umgang mit gro­ßen Las­ten. Eine ent­spre­chende kör­per­li­che Belast­bar­keit (Schwin­del­frei­heit bzw. Heben von Las­ten (bis zu 20 kg) ist zwin­gend not­wen­dig.

Des Wei­te­ren brin­gen Sie fol­gende außer­fach­li­che Kom­pe­ten­zen mit:
  • Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit,
  • Dienst­leis­tungs­ori­en­tie­rung,
  • Ent­schei­dungs­fä­hig­keit,
  • Koope­ra­ti­ons­fä­hig­keit,
  • Team­fä­hig­keit

Um den Anteil von Frauen im Lan­des­amt für Mess- und Eich­we­sen zu erhö­hen, for­dern wir Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.
Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber oder die­sen gleich­ge­stellte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir begrü­ßen Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Sie fin­den sich im Pro­fil wie­der? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewer­bung.

Ihre Bewer­bung erwar­ten wir per Email bis zum 03.07.2020 unter fol­gen­der Adresse:

personalstelle@lme.berlin-brandenburg.de

Bitte fügen Sie Ihrer Bewer­bung ein aus­sa­ge­kräf­ti­ges Anschrei­ben,
einen Lebens­lauf, Nach­weise Ihres Schul­ab­schlus­ses, den Nach­weis des Hoch­schul­ab­schlus­ses,
ein aktu­el­les Arbeits­zeug­nis (nicht älter als ein Jahr) als auch vor­an­ge­gan­gene Arbeits­zeug­nisse, die Kopie Ihres Füh­rer­scheins sowie wei­tere Nach­weise, sofern sie Ihre Qua­li­fi­ka­tion für das Auf­ga­ben­ge­biet bele­gen. Die Doku­mente soll­ten gut les­bar sein und eine Datei­größe von 5 MB nicht über­schrei­ten.

Bitte beach­ten Sie, dass sämt­li­che Unter­la­gen in deut­scher Spra­che bzw. Über­set­zung ein­ge­reicht wer­den müs­sen. Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber mit aus­län­di­schen Bil­dungs­ab­schlüs­sen bit­ten wir, eine beglau­bigte Über­set­zung ihres Bil­dungs­ab­schlus­ses sowie den Nach­weis der Gleich­wer­tig­keit ein­zu­rei­chen.

Fra­gen im Zusam­men­hang mit Ihrer Bewer­bung beant­wor­tet Ihnen Frau Stei­ner
gern unter Tele­fon 033203 866 -117.

Für fach­li­che Fra­gen zum Auf­ga­ben­ge­biet wen­den Sie sich bitte an Herrn Eder
unter Tele­fon 030 90259 - 614.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Lan­des­amt für Mess-und Eich­we­sen Ber­lin-Bran­den­burg fin­den Sie im Inter­net auf der Home­page www.lme.berlin-brandenburg.de

Landesamt für Mess- und Eich­we­sen Ber­lin-Bran­den­burg
Per­so­nal­stelle
Pas­cal­straße 1
14532 Klein­mach­now