Blätter-Navigation

Of­fer 75 out of 132 from 13/03/20, 08:55

logo

Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e.V. (ATB)

Das Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e.V. (ATB) forscht als natio­nal und inter­na­tio­nal agie­rende For­schungs­ein­rich­tung an der Schnitt­stelle von bio­lo­gi­schen und tech­ni­schen Sys­te­men – mit inter-dis­zi­pli­nä­rem Ansatz und anwen­dungs­in­spi­rier­ter Grund­la­gen­for­schung. Unsere For­schung zielt auf eine nach­hal­tige Inten­si­vie­rung. Hier­für ana­ly­sie­ren, model­lie­ren und bewer­ten wir bio­öko­no­mi­sche Pro­duk­ti­ons­sys­teme. Wir ent­wi­ckeln und inte­grie­ren neue Tech­no­lo­gien und Manage­ment­stra­te­gien für eine wis­sens­ba­sierte, stand­ort­spe­zi­fi­sche Pro­duk­tion von Bio­masse und deren Nut­zung für die Ernäh­rung, als Roh­stoff und Ener­gie­trä­ger. Damit tra­gen wir bei zur Ernäh­rungs­si­che­rung, zum Tier­wohl, zur ganz­heit­li­chen Nut­zung von Bio­masse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Tech­ni­ker / Ver­suchs­in­ge­nieur (m/w/d) für das Auf­ga­ben­ge­biet Mes­sun­gen von Emis­sio­nen und Stall­klima

Im Rah­men des Ver­bund­vor­ha­bens „Unter­su­chung der Wirk­sam­keit ver­fah­rens­in­te­grier­ter, bau­lich tech­ni­scher Maß­nah­men zur Min­de­rung der Emis­sio­nen von Ammo­niak, Geruch und Methan in der Schweine- und Milch­vieh­hal­tung und Ein­rich­ten einer Daten­platt­form“ ist ab 01.05.2020 für die Dauer von zunächst 10 Mona­ten fol­gende Stelle zu beset­zen:
Tech­ni­ker / Ver­suchs­in­ge­nieur (m/w/d) für das Auf­ga­ben­ge­biet Mes­sun­gen von Emis­sio­nen und Stall­klima.

Im Pro­jekt wer­den aus­ge­wählte ver­fah­rens­in­te­grierte, bau­lich-tech­ni­sche Maß­nah­men zur Emis­si­ons­min­de­rung in Milch­vieh­stäl­len hin­sicht­lich ihrer Wirk­sam­keit unter deut­schen Pro­duk­ti­ons­be­din­gun­gen unter­sucht und Emis­si­ons­min­de­rungs­grade bzw. -fak­to­ren für Ammo­niak, Geruch und Methan abge­lei­tet. Die Unter­su­chun­gen erfol­gen auf Grund­lage des inter­na­tio­nal abge­stimm­ten VERA Mess­pro­to­kolls und umfas­sen Maß­nah­men und Maß­nah­men­kom­bi­na­tio­nen sowie deren Opti­mie­rung.
Im Teil­pro­jekt soll der Ein­satz emis­si­ons­ar­mer, plan­be­fes­tig­ter Böden im Lauf­be­reich zur Emis­si­ons­min­de­rung an drei frei gelüf­te­ten Milch­vieh­stäl­len in Deutsch­land unter­sucht wer­den.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mes­sun­gen von Gas­kon­zen­tra­tio­nen und Kli­ma­pa­ra­me­tern in ver­schie­de­nen Tier­hal­tungs­be­trie­ben
  • Betreu­ung und War­tung diver­ser Mess­ge­räte
  • Doku­men­ta­tio­nen der Mes­sun­gen
  • Auf­be­rei­tung und Ein­pfle­gen der Mess­da­ten

Wei­ter­füh­rend (im Falle einer Ver­län­ge­rung):
  • Ana­ly­ti­sche Aus­wer­tung von Mess­ergeb­nis­sen und Ablei­tung von qua­li­fi­zier­ten Hand­lungs­emp­feh­lun­gen (Feh­ler­dia­gnos­tik)
  • Vor­ver­ar­bei­tung von Daten aus Klima-, Gas- und Tier­mes­sun­gen (Daten­bank)
  • Ent­wick­lung von Steue­rungs­al­go­rith­men mit Lab­VIEW
  • Aus­le­gung und Anfer­ti­gung von Hard­ware­kom­po­nen­ten
  • Pro­gram­mie­rung von Schnitt­stel­len-Pro­to­kol­len von Mess­ge­rä­ten, Sen­so­ren, Akto­ren und Spei­cher­me­dien
  • Koor­di­na­tion der Hard­ware- und Soft­ware­be­schaf­fung
  • Ansprech­part­ner*in für Ser­vice-Soft­ware­fir­men
  • Pla­nung und Ver­wal­tung von PC-Arbeits­plät­zen und Mess-PCs mit spe­zi­el­ler Soft­ware

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Fach­lich
  • Abge­schlos­se­nes Stu­dium (FH) im Bereich Mess- und Regel­tech­nik
  • Erfah­rung im Bereich Mess- und Rege­lungs­tech­nik
  • Erfah­rung im Bereich Mecha­tro­nik wün­schens­wert
  • Erfah­rung im Umgang mit Soft­ware im mess­tech­ni­schen Bereich (z.B. Lab­VIEW, Simu­link o.ä.) wün­schens­wert
  • Siche­rer Umgang der übli­chen Office Anwen­dun­gen
  • Erfah­rung mit CAD-Pro­gram­men (z.B. Solid­Works oder ver­gleich­bar)
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Per­sön­lich
  • Team­fä­hig­keit und Ein­satz­be­reit­schaft
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stärke
  • Hohe Rei­se­be­reit­schaft
  • Füh­rer­schein Klasse B

Un­ser An­ge­bot:

  • Eine span­nende Tätig­keit in hoch­ak­tu­el­len The­men­fel­dern
  • Sehr gute Qua­li­fi­zie­rungs­mög­lich­kei­ten
  • Fami­li­en­freund­li­che Arbeits­be­din­gun­gen, die die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie för­dern
  • Bei Eig­nung Mög­lich­keit zur Über­füh­rung in Fest­an­stel­lung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Ver­gü­tung erfolgt in Abhän­gig­keit von Ihrer Qua­li­fi­ka­tion und Berufs­er­fah­rung nach TV-L, Ent­gelt­gruppe 11. Die Stelle (100%) ist zunächst auf 10 Monate befris­tet. Bei Eig­nung wird eine Wei­ter­be­schäf­ti­gung ange­strebt. Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie von Herrn Prof. Tho­mas Amon (E-Mail: tamon@atb-potsdam.de) und im Inter­net unter www.atb-potsdam.de.

Wenn Sie sich mit Ihrer Fach­kom­pe­tenz in unsere inter­dis­zi­pli­näre For­schung ein­brin­gen wol­len, dann bewer­ben Sie sich bitte bis zum 01.04.2020 unter Angabe der Kenn­zahl 2020-5-1 per E-Mail unter karriere@atb-potsdam.de (ein pdf-Doku­ment inklu­sive aller Unter­la­gen).

Chan­cen­gleich­heit ist Bestand­teil unse­rer Per­so­nal­po­li­tik. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.
Mit der Bewer­bung erklä­ren Sie sich damit ein­ver­stan­den, dass Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen auch im Falle einer erfolg­lo­sen Bewer­bung für die Dauer von min­des­tens drei Mona­ten auf­be­wahrt wer­den.

Ver­öf­fent­licht am 12.03.2020