Blätter-Navigation

Of­fer 124 out of 164 from 15/11/19, 09:58

logo

Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg - Fakul­tät MINT – Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Phy­sik, Elek­tro- und Infor­ma­ti­ons­tech­nik der Bran­den­bur­gi­schen Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Cott­bus–Senf­ten­berg (BTU) ist im Rah­men einer gemein­sa­men Beru­fung mit der Fraun­ho­fer Gesell­schaft

Im Her­zen der Lau­sitz ver­bin­det die BTU her­aus­ra­gende inter­na­tio­nale For­schung mit zukunfts­ori­en­tier­ter Lehre. Sie leis­tet mit Wis­sens-, Tech­no­lo­gie­trans­fer und Wei­ter­bil­dung einen wich­ti­gen Bei­trag für Gesell­schaft, Kul­tur und Wirt­schaft. Als Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät bie­tet die BTU ein bun­des­weit ein­zig­ar­ti­ges Lehr­kon­zept: Bei uns kön­nen Stu­di­en­gänge uni­ver­si­tär, fach­hoch­schu­lisch und dual stu­diert wer­den.

UNI­VER­SITÄTS­PRO­FES­SUR
ANTEN­NEN UND HOCH­FRE­QUENZ- SYS­TEM­IN­TE­GRA­TION (W3)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Schwer­punkte der Pro­fes­sur in For­schung und Lehre lie­gen im Bereich der inte­grier­ten Anten­nen und der Auf­bau­tech­no­lo­gien für Hoch­fre­quenz­sys­teme mit einem Fokus auf Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Radar­sen­sor­sys­te­men sowie auf draht­lo­sen Sen­sor­kno­ten und
  • sys­te­men.
Mit dem Auf­ga­ben­ge­biet ver­bun­den ist die Lei­tung der Abtei­lung »RF & Smart Sen­sor Sys­tems« am Fraun­ho­fer IZM. Inte­grierte Anten­nen und Hoch­fre­quenz-Sys­tem­in­te­gra­tion unter Ver­wen­dung von moderns­ten Hoch­fre­quenz (HF) Packa­ges sind zen­trale The­men der Abtei­lung.
Das Fraun­ho­fer IZM gehört zu den welt­weit füh­ren­den Ein­rich­tun­gen für ange­wandte For­schung und Ent­wick­lung auf dem Gebiet kom­ple­xer, robus­ter und zuver­läs­si­ger Elek­tro­nik und deren Sys­tem­in­te­gra­tion.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Gesucht wird eine Per­sön­lich­keit mit
  • inter­na­tio­nal aner­kann­ter For­schungs­er­fah­rung sowie Lei­tungs­er­fah­rung in den Berei­chen Pro­jekt-, Per­so­nal- und Bud­get­ver­ant­wor­tung,
  • nach­ge­wie­se­nen For­schungs­leis­tun­gen und inter­na­tio­na­len Publi­ka­tio­nen in min­des­tens zwei der fol­gen­den The­men­ge­biete bezüg­lich Anten­nen:
  • grund­le­gende Theo­rie, Model­lie­rung und Cha­rak­te­ri­sie­rung von inte­grier­ten Anten­nen,
  • Mess­me­tho­den und -gerä­te­kon­fi­gu­ra­tio­nen für die funk­tio­nale Cha­rak­te­ri­sie­rung von Anten­nen und Anten­nen­sys­te­men,
  • Kon­zepte für neue Kon­fi­gu­ra­tio­nen von effi­zi­en­ten, inte­grier­ten Anten­nen für Mil­li­me­ter­wel­len- und Tera­hertz-Anwen­dun­gen,
  • nach­ge­wie­se­nen For­schungs­leis­tun­gen und inter­na­tio­na­len Publi­ka­tio­nen in min­des­tens zwei der fol­gen­den The­men­ge­biete bezüg­lich der Hoch­fre­quenz-Sys­tem­in­te­gra­tion:
  • Model­lie­rung und Cha­rak­te­ri­sie­rung von Auf­bau­tech­no­lo­gien für die Signal­in­te­gri­tät, Power­inte­gri­tät und elek­tro­ma­gne­ti­sche Ver­träg­lich­keit von Hoch­fre­quenz-Sys­te­men,
  • Ent­wurf von Packa­ging-Struk­tu­ren für ein opti­mier­tes Rausch­ver­hal­ten in Hoch­fre­quenz-Sys­te­men,
  • Kon­zepte für neue Kon­fi­gu­ra­tio­nen von minia­tu­ri­sier­ten Sys­tem-in-Package Modu­len für künf­tige Anwen­dun­gen wie 5G,
  • nach­ge­wie­se­nen Erfah­run­gen bei der Betreu­ung von wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten in den Berei­chen: Anten­nen und Hoch­fre­quenz-Sys­tem­in­te­gra­tion,
  • nach­ge­wie­se­nen Erfah­run­gen bei Pro­jektak­quise und Pro­jekt­lei­tung im Rah­men von gro­ßen natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­jek­ten,
  • mehr­jäh­ri­ger Erfah­rung bei der Lei­tung von gro­ßen For­schungs­ein­hei­ten,
  • hoher wis­sen­schaft­li­cher Repu­ta­tion, auch inter­na­tio­nal, sowie einer guten Ein­bin­dung in natio­nale und inter­na­tio­nale Netz­werke.

Wei­ter­hin gehört zu den Auf­ga­ben der Pro­fes­sur die Wahr­neh­mung von fach­ge­biets­be­zo­ge­nen Lehr- und Betreu­ungs­auf­ga­ben im Bache­lor- und Mas­ter­stu­dium der Fakul­tät Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Phy­sik, Elek­tro- und Infor­ma­ti­ons­tech­nik der BTU, sowie der Ser­vice für andere natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­sche Fach­rich­tun­gen. Die Lehr­ver­pflich­tung beträgt in der Regel 2 SWS.

Un­ser An­ge­bot:

Die BTU strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und bit­tet des­halb um ent­spre­chende Bewer­bun­gen. Als fami­li­en­ori­en­tierte Hoch­schule bie­tet die BTU Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten von Dop­pel­kar­rie­re­paa­ren (Dual Career Ser­vice) an. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung mit Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen, einer tabel­la­ri­schen Dar­stel­lung des beruf­li­chen Wer­de­gan­ges, einer Liste der Publi­ka­tio­nen sowie den Nach­wei­sen zur päd­ago­gi­schen Eig­nung rich­ten Sie bitte per E-Mail in einer zusam­men­ge­fass­ten PDF-Datei mit max. 7 MB bis 27. Dezem­ber 2019 Dekan der Fakul­tät für MINT – Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Phy­sik, Elek­tro- und Infor­ma­ti­ons­tech­nik BTU Cott­bus - Senf­ten­berg, Post­fach 101344, 03013 Cott­bus

E-Mail: fakultaet1+bewerbungen@b-tu.de