Blätter-Navigation

Of­fer 48 out of 115 from 04/10/18, 12:50

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik - Insti­tut für Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung

Am Insti­tut für Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) im Bereich Soft­ware­ent­wick­lung ab sofort zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit
am Insti­tut für Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung im Bereich Soft­ware­ent­wick­lung

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Bei der am Insti­tut betrie­be­nen wis­sen­schaft­li­chen For­schung und Ent­wick­lung im Bereich Nach­rich­ten­ver­ar­bei­tung sind im Rah­men der indus­tri­el­len und wis­sen­schaft­li­chen For­schung sowie Stan­dar­di­sie­rungs­vor­ha­ben häu­fig Pro­gram­mier­tä­tig­kei­ten sowie Soft­ware­ent­wick­lung zu leis­ten. Diese kön­nen aus dem gesam­ten For­schungs­ge­biet des Insti­tuts stam­men, wel­ches Bild- und Vide­o­ver­ar­bei­tungs­al­go­rith­men genauso umfas­sen wie maschi­nel­les Ler­nen, Medi­zin­tech­nik oder Codie­rung, z.B. zur effi­zi­en­ten Spei­che­rung von Gen­se­quen­zen. Ihre Auf­gabe umfasst dabei die eigen­stän­dige Ent­wick­lung von Kon­zep­ten sowie die Ers­tel­lung not­wen­di­ger Soft­ware bzw. Soft­ware­bi­blio­the­ken zur wis­sen­schaft­li­chen Aus­wer­tung und Ver­ar­bei­tung von Daten, zunächst vor­ran­gig im Bereich Bild- und Vide­o­ver­ar­bei­tung, Aus­wer­tung und Über­tra­gung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung sind ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter/Diplom). Sehr gute Kennt­nisse und Pro­gram­mier­erfah­rung in den Pro­gram­mier­spra­chen C und C++ sowie den Com­pi­lern gcc, clang, icc und Visual C++ und Erfah­run­gen im Code Debug­ging (z.B. mit­tels gdb, val­grind, der Aus­wer­tung von back­tra­ces) sowie der Ver­wen­dung einer IDE wer­den erwar­tet. Skrip­t­in­ger­fah­rung in bash, gute Kennt­nisse der Pro­gram­mier­spra­chen python und php sowie der GPGPU-Pro­gram­mie­rung in CUDA sind wün­schens­wert. Vor­teil­haft sind Pro­jekt­er­fah­rung und Kennt­nisse aus den Berei­chen Signal-, Bild- und Vide­o­ver­ar­bei­tung sowie Codie­rung.

Ent­wi­ckelt wird vor­an­ging für PC/Linux, aber auch für Embed­ded Platt­for­men wie dem Raspberry Pi oder Arduino. Häu­fig sind die Ein­bin­dung exter­ner Biblio­the­ken zur Berech­nung kom­ple­xer Sach­ver­halte (OpenCV, Ten­sor­Flow, Eigen, libav, etc.) sowie der Umgang mit spe­zi­ell dafür aus­ge­leg­ten Daten­struk­tu­ren erfor­der­lich. Wei­ter­hin ist im Rah­men exter­ner För­de­rung War­tung an bereits ent­wi­ckel­ter, bestehen­der Soft­ware zu leis­ten.

All­ge­meine Vor­aus­set­zun­gen sind Selb­stän­dig­keit, Lern­be­reit­schaft und beruf­li­ches wie sozia­les Enga­ge­ment. Dar­über hin­aus erwar­ten wir gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten ein inspi­rie­ren­des Insti­tuts­um­feld mit inter­dis­zi­pli­nä­ren, inter­na­tio­nal sicht­ba­ren For­scher­grup­pen, die bereits umfang­rei­che wis­sen­schaft­li­che Erfolge erzielt haben. Wir ermög­li­chen es Ihnen, sich durch Ver­ant­wor­tung für wis­sen­schaft­li­che und indus­tri­elle Pro­jekte wis­sen­schaft­lich und per­sön­lich zu ent­fal­ten.
Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.
Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.
Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung zeit­nah und bis spä­tes­tens 31.10.2018 an die unten genannte E-Mail oder pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung
Appel­straße 9A
30167 Han­no­ver

Für Aus­künfte ste­hen Ihnen Prof. Dr.-Ing. Oster­mann (Tel. 0511 762-5316,
E-Mail: office@tnt.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.