Blätter-Navigation

Of­fer 152 out of 152 from 07/02/17, 00:00

logo

RWTH Aachen - Geodätisches Institut

Das Geodätische Institut und Lehrstuhl für Bauinformatik & Geoinformationssysteme der RWTH Aachen ist eingebunden in die Fakultät für Bauingenieurwesen und bietet Lehrveranstaltungen in den Fächern Vermessungskunde, Statistik, Bauinformatik, Photogrammetrie und Geoinformationssysteme (GIS) an. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten konzentrieren sich auf die Arbeitsschwerpunkte Bau- und Geoinformatik, Ingenieurgeodäsie und -navigation, Nahbereichsphotogrammetrie sowie Anwendungen der Statistik:

  • Untersuchung und Erforschung von Systemen zur Innenraumpositionierung (Indoor-Positioning)
  • Entwicklung von (verteilten) GIS und Aufbau von 3D-Bauwerksmodellen/BIM
  • Entwicklung einer Datenhaltungs-, Auskunfts- und Fortführungskomponente für das AFIS-ALKIS- ATKIS-Datenmodell in objektorientierter, workflowgesteuerter Anwendung mit Smallworld-GIS
  • Entwicklung des digitalen photogrammetrischen Auswertesystems PHIDIAS, speziell die integrierte Verarbeitung von Laserscannerdaten und Messbildern

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Erforschung und Entwicklung von Verfahren zur As-Built Dokumentation für BIM bzw. zur automatisierten Ableitung von digitalen, bauteilorientierten Bauwerksmodellen aus Punktwolken und Bildaufnahmen
  • Präsentation von Forschungsergebnissen
  • Mitarbeit in der Lehre

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in der Fachrichtung Informatik/Geoinformatik, Geodäsie, Bauingenieurwesen oder verwandter Fachdisziplinen. Gefordert wird überdies ein hohes Maß an Engagement und die Bereitschaft zur selbstständigen Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen sowie interdisziplinären Zusammenarbeit. Erwartet werden gute Kenntnisse in einer (objektorientierten) Programmiersprache (z.B. Java, C++/C#).

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Verlängerung um zwei Jahre wird angestrebt.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit TV-L EG 13.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Dr.-Ing. Raimund Schwermann
Tel.: +49 (0) 241 8095303
E-Mail: schwermann@gia.rwth-aachen.de

oder
Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jörg Blankenbach
Tel.: +49 (0) 241 8095300
E-Mail: blankenbach@gia.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://gia.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.04.2017 an
Geodätisches Institut der RWTH Aachen
Lehrstuhl für Bauinformatik und Geoinformationssysteme
Mies-van-der-Rohe-Str. 1
52074 Aachen