Blätter-Navigation

Of­fer 116 out of 156 from 27/01/17, 09:22

logo

Fraun­ho­fer Cen­ter for Res­pon­si­ble Rese­arch and Inno­va­tion CeRRI - Stand­ort: Ber­lin

Das Fraun­ho­fer Cen­ter for Res­pon­si­ble Rese­arch and Inno­va­tion CeRRI des Fraun­ho­fer IAOs ent­wi­ckelt neue Her­an­ge­hens­wei­sen und Metho­den, um Zukunfts­the­men sowie For­schungs-und Pro­jekt­vor­ha­ben von Anfang an auf gesell­schaft­li­che Anfor­de­run­gen zu fokus­sie­ren.

Vier Kom­pe­tenz­teams machen das Poten­zial von Viel­falt für eine erfolg­rei­che Zukunfts­ge­stal­tung nutz­bar: Bedarfs­ori­en­tierte For­schungs­pla­nung, Pro­zess­de­sign und trans­for­ma­tive Metho­den, Diver­sity and Change und Ver­wer­tungs­for­schung.

Das inter­dis­zi­pli­näre Team „Diver­sity and Change“ betreibt ange­wandte For­schung im Bereich Diver­sity und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung. Dabei ste­hen die Fra­ge­stel­lun­gen im Vor­der­grund "Wie wird Diver­sity in Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen erreicht und nutz­bar gemacht?" Wel­che orga­ni­sa­ti­ons­kul­tu­rel­len Ver­än­de­rungs­pro­zesse sind dafür not­wen­dig?“

In die­sem Zusam­men­hang sucht das Team ab sofort eine

Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft (w/m)

im Bereich Diver­sity and Change

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit an span­nen­den Pro­jek­ten für unter­schied­li­che Auf­trag­ge­ber wie Minis­te­rien, Indus­trie oder Ver­bände
  • Aus­wer­tung und Auf­be­rei­tung empi­ri­scher qua­li­ta­ti­ver (und fer­ner quan­ti­ta­ti­ver) Daten
  • Recher­che­tä­tig­kei­ten, Sys­te­ma­ti­sie­rung und Auf­be­rei­tung wis­sen­schaft­li­cher Fach­li­te­ra­tur
  • Unter­stüt­zung beim Ver­fas­sen und Redi­gie­ren wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Lau­fen­des Stu­dium der Sozi­al­wis­sen­schaf­ten (idea­ler­weise im Mas­ter-Stu­di­en­gang) mit guten Kennt­nis­sen in den Berei­chen Diver­sity oder Orga­ni­sa­ti­ons­for­schung/-sozio­lo­gie
  • Gute Kennt­nisse qua­li­ta­ti­ver Metho­den empi­ri­scher Sozi­al­wis­sen­schaft
  • Erfah­run­gen mit MAX­QDA sind von Vor­teil
  • Rou­ti­nier­ter Umgang mit Word, Excel und ins­be­son­dere Power­Point
  • Neu­gier, Begeis­te­rungs­fä­hig­keit und Spaß an inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen an:
david.weiss@iao.fraunhofer.de