Blätter-Navigation

Of­fer 120 out of 159 from 24/01/17, 10:02

logo

paluno - The Ruhr Insti­tute for Soft­ware Tech­no­logy, Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen - Arbeits­gruppe Soft­ware Sys­tems Engi­nee­ring

Die Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen (UDE) ist die jüngste und zugleich eine der größ­ten Uni­ver­si­tä­ten Deutsch­lands. Im aktu­el­len Times Hig­her Edu­ca­tion-Hoch­schul­ran­king belegte die UDE Platz 17 unter den 150 bes­ten Uni­ver­si­tä­ten, deren Grün­dung weni­ger als 50 Jahre zurück­liegt. Das UDE-For­schungs­in­sti­tut paluno (The Ruhr Insti­tute for Soft­ware Tech­no­logy) ist ein Zusam­men­schluss von sie­ben Lehr­stüh­len mit ins­ge­samt mehr als 100 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern. paluno fokus­siert auf anwen­dungs­nahe For­schung zu Soft­ware­ent­wick­lungs­me­tho­den und Soft­ware­tech­no­lo­gien für Mobile Sys­teme, Cloud Ser­vices, cyber-phy­si­sche Sys­teme, Soft­ware-Pro­dukt­li­nien und Adap­tive Sys­teme. Die For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten wer­den in enger Koope­ra­tion mit Part­nern aus Indus­trie und For­schung durch­ge­führt. Wesent­li­che Anwen­dungs­be­rei­che sind Logis­tik, Mobi­li­tät, Auto­mo­tive und Ener­gie.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin / Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter

im Bereich „Soft­ware Engi­nee­ring für cyber-phy­si­sche Sys­teme“ gesucht

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men natio­na­ler For­schungs­pro­jekte erforscht und ent­wi­ckelt die paluno-Arbeits­gruppe Soft­ware Sys­tems Engi­nee­ring von Prof. Dr. Klaus Pohl Tech­ni­ken und Metho­den für das Engi­nee­ring cyber-phy­si­scher Sys­teme. Kol­la­bo­rie­rende ein­ge­bet­tete Sys­teme erbrin­gen in ihrem Zusam­men­wir­ken umfas­sende Dienst­leis­tun­gen für die Benut­zer. Diese Sys­teme müs­sen in teil­weise unbe­kann­ten Kon­tex­ten und in dyna­misch gebil­de­ten Sys­tem­ver­bün­den ihre Auf­ga­ben ver­läss­lich erfül­len und dabei unter ande­rem die funk­tio­nale Sicher­heit sowie die Daten­si­cher­heit gewähr­leis­ten.

Sie wer­den erprobte Tech­ni­ken und Metho­den für das modell­ba­sierte Engi­nee­ring ein­ge­bet­te­ter Sys­teme wei­ter­ent­wi­ckeln und in Zusam­men­ar­beit mit der Indus­trie eva­lu­ie­ren. Die von Ihnen ent­wi­ckel­ten Erwei­te­run­gen adres­sie­ren eine oder meh­rere Her­aus­for­de­run­gen, wie bei­spiels­weise:
  • Berück­sich­ti­gung eines offe­nen Sys­tem­kon­texts sowie von unschar­fem Kon­text­wis­sen;
  • dyna­mi­sche Bil­dung von Sys­tem­ver­bün­den;
  • Lauf­zeit­über­prü­fung und -veri­fi­ka­tion von funk­tio­na­len und Qua­li­täts­ei­gen­schaf­ten;
  • auto­ma­ti­sierte Adap­tion der Sys­teme zur Lauf­zeit.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie haben gro­ßes Inter­esse, sich in aktu­elle For­schungs­fra­ge­stel­lun­gen im Bereich Soft­ware Engi­nee­ring für ver­netzte ein­ge­bet­tete Sys­teme und cyber-phy­si­sche Sys­teme ein­zu­ar­bei­ten und inno­va­tive For­schungs­er­geb­nisse für die bestehen­den Her­aus­for­de­run­gen zu ent­wi­ckeln. Ihr Stu­dium mit Schwer­punkt in Ange­wand­ter Infor­ma­tik, Infor­ma­tik, Soft­ware Engi­nee­ring, Wirt­schafts­in­for­ma­tik, Inge­nieur­in­for­ma­tik oder einem ver­wand­ten Gebiet haben Sie mit über­durch­schnitt­li­chen Ergeb­nis­sen abge­schlos­sen oder wer­den es in den kom­men­den Mona­ten absch­lie­ßen. Sie sind krea­tiv, team­fä­hig, haben aus­ge­prägte ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten sowie Freude an der Durch­drin­gung kom­ple­xer, inter­dis­zi­pli­nä­rer Pro­blem­stel­lun­gen und der Ent­wick­lung krea­ti­ver Lösun­gen.

Un­ser An­ge­bot:

Die zu beset­zende Stelle (TV-L 13) als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w) steht zunächst für 2,5 Jahre mit der Mög­lich­keit zur Ver­län­ge­rung zur Ver­fü­gung. Die Stelle kann in Voll­zeit oder in Teil­zeit (mind. 50% einer Voll­zeit­stelle) besetzt wer­den. Die Stelle bie­tet die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion und damit zur För­de­rung der eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Qua­li­fi­zie­rung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns auf Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung. Die Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen ver­folgt das Ziel, die Viel­falt ihrer Mit­glie­der zu för­dern (s. https://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhö­hung des Anteils der Frauen am wis­sen­schaft­li­chen Per­so­nal an und for­dert des­halb ein­schlä­gig qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Frauen wer­den nach Maß­gabe des Lan­des­gleich­stel­lungs­ge­set­zes bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt. Bewer­bun­gen geeig­ne­ter Schwer­be­hin­der­ter und Gleich­ge­stell­ter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Bitte rich­ten Sie Ihre voll­stän­dige Bewer­bung per E-Mail oder Post unter Angabe der Kenn­zif­fer 706-16 an:
Prof. Dr. Klaus Pohl, Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen, Soft­ware Sys­tems Engi­nee­ring, Ger­ling­s­traße 16, 45127 Essen

E-Mail: bewerbung.paluno@uni-due.de

Hin­weis: Ihre E-Mail-Bewer­bung sollte eine ein­zelne, zusam­men­hän­gende PDF-Datei mit Ihren Bewer­bungs­un­ter­la­gen ent­hal­ten.

Für wei­tere Aus­künfte steht Ihnen Prof. Dr. Klaus Pohl zur Ver­fü­gung:
E-Mail: klaus.pohl@paluno.uni-due.de
Tel.: 0201 183-4660