Blätter-Navigation

Of­fer 157 out of 159 from 12/12/16, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl für Prozessleittechnik

Ziel von Industrie 4.0 ist die horizontale und vertikale Integration aller an der industriellen Wertschöpfungskette beteiligten Systeme. Schlüsselaspekte dafür sind die Nutzung von Fortschritten in der Informations- und Kommunikationstechnologie und eine stärkere Automatisierung des Produktionsprozesses.
In diesem stark interdisziplinären Umfeld entwickeln die Mitarbeiter des Lehrstuhls in enger Kooperation mit Industrievertretern und Forschungseinrichtungen innovative Lösungen für die Zukunft der integrierten Produktion. Durch die Mitarbeit in Gremien und Arbeitskreisen der Verbände VDI, DKE, ZVEI und NAMUR fließen die Ergebnisse der Arbeiten direkt in die industrielle Praxis und die Standardisierung ein.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Eigen­ver­ant­wort­li­che Durch­füh­rung von For­schungs­pro­jek­ten und Indus­trie­ko­ope­ra­tio­nen an der Schnitt­stelle zwi­schen For­schung und indus­tri­el­ler Pra­xis
  • Ent­wi­ckeln einer Soft­ware­ar­chi­tek­tur für die Indus­trie 4.0 Dienste und Kom­po­nen­ten Ver­wal­tung zusam­men mit u. a. Bosch, Bosch Rex­roth, Festo, KUKA und SYSGO
  • Mit­ar­beit in Gre­mien der Ver­bände VDI, DKE, ZVEI und NAMUR
  • Ver­öf­fent­li­chung der Ergeb­nisse im wis­sen­schaft­li­chen Umfeld (Kon­fe­ren­zen, Jour­na­len)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder ver­gleich­bar) der Infor­ma­tik mit guten bis sehr guten Stu­di­en­leis­tun­gen
  • Begeis­te­rung für die Lösung tech­ni­scher Her­aus­for­de­run­gen
  • Eigen­in­itia­tive, Team­geist und Krea­ti­vi­tät

Un­ser An­ge­bot:

Die Ein­stel­lung erfolgt im Beschäf­tig­ten­ver­hält­nis.
Die Stelle ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen und befris­tet auf 1 Jahr. Die Stelle kann auf 3-5 Jahre ver­län­gert wer­den.
Es han­delt sich um eine Voll­zeit­stelle.
Eine Pro­mo­ti­ons­mög­lich­keit besteht. Die Stelle ist bewer­tet mit TV-L EG 13.

Die RWTH ist als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert.
Wir wol­len an der RWTH Aachen beson­ders die Kar­rie­ren von Frauen för­dern und freuen uns daher über Bewer­be­rin­nen.
Frauen wer­den bei glei­cher Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung bevor­zugt berück­sich­tigt, sofern sie in der Orga­ni­sa­ti­ons­ein­heit unter­re­prä­sen­tiert sind und sofern nicht in der Per­son eines Mit­be­wer­bers lie­gende Gründe über­wie­gen.
Bewer­bun­gen geeig­ne­ter schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind aus­drück­lich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorab­in­for­ma­tio­nen steht Ihnen
Herr Con­stan­tin Wag­ner
Tel.: +49 (0) 241/80-97744
E-Mail: c.wagner@plt.rwth-aachen.de
oder
Frau Mar­ga­rete Milescu
Tel.: +49 (0) 241/80-94339
E-Mail: m.milescu@plt.rwth-aachen.de
zur Ver­fü­gung.

Nut­zen Sie auch unsere Web­sei­ten zur Infor­ma­tion:
http://www.plt.rwth-aachen.de

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis zum 28.02.2017 an
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Epple
Lehr­stuhl für Pro­zess­leit­tech­nik
Turm­strasse 46
52064 Aachen

Gerne kön­nen Sie Ihre Bewer­bung auch per E-Mail an m.milescu@plt.rwth-aachen.de sen­den. Bitte beach­ten Sie, dass Gefähr­dun­gen der Ver­trau­lich­keit und der unbe­fugte Zugriff Drit­ter bei einer Kom­mu­ni­ka­tion per unver­schlüs­sel­ter E-Mail nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kön­nen.