Blätter-Navigation

Offer 164 out of 276 from 10/06/22, 13:26

logo

Stadt Fürs­ten­walde/Spree

Die Stadt Fürs­ten­walde/Spree, auf hal­bem Weg zwi­schen Ber­lin und Frank­furt (Oder) im Tesla-Ein­zugs­ge­biet gele­gen, genießt den Ruf des Kul­tur-, Bil­dungs- und Wirt­schafts­zen­trums des Land­krei­ses Oder-Spree. Sie ist Hei­mat für ca. 33.500 Ein­woh­ner/innen. Mit einem leben­di­gen Gemein­we­sen, einer moder­nen Ver­wal­tung und der güns­ti­gen Ver­kehrs­lage bie­tet Fürs­ten­walde nicht nur einen hohen Wohn- und Frei­zeit­wert, son­dern gilt auch als attrak­ti­ver Arbeit­ge­ber in der Region.

Was wir bie­ten:
  • Moderne, attrak­tive und fami­li­en­freund­li­che Arbeits­be­din­gun­gen zur Ver­ein­bar­keit von Fami­lie, Pflege und Beruf (u. a. in Form des Arbei­tens im häus­li­chen Umfeld)
  • Einen siche­ren und unbe­fris­te­ten Arbeits­platz im öffent­li­chen Dienst
  • Attrak­tive Sozi­al­leis­tun­gen (ver­mö­gens­wirk­same Leis­tung, betrieb­li­che Zusatz­ver­sor­gung zur Alters­si­che­rung)
  • Ein umfang­rei­ches Fort­bil­dungs­an­ge­bot für die per­sön­li­che und beruf­li­che Wei­ter­ent­wick­lung
  • Betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung

Sach­be­ar­bei­tung För­der­mit­tel­ma­nage­ment (m/w/d)

Aufgabenbeschreibung:

Was Sie erwar­tet:
  • Siche­rung des ämter­über­grei­fen­den För­der­mit­tel­ein­sat­zes kom­ple­xer För­der­pro­gramme der natio­na­len und EU-Städ­te­bau­för­de­rung
  • Ana­lyse der ange­zeig­ten Mit­tel­be­darfe im Rah­men der jähr­li­chen Haus­halts­pla­nung, Auf­be­rei­tung der Bedarfe, Prü­fung und Beur­tei­lung nach För­der­fä­hig­keit
  • Recher­chen zu För­der­al­ter­na­ti­ven und eigen­ver­ant­wort­li­che bedarfs­ori­en­tierte Akquise wei­te­rer geeig­ne­ter För­der­zu­gänge
  • Kon­tin­gent­ver­wal­tung/Bewirt­schaf­tung der Bud­gets der natio­na­len und euro­päi­schen För­der­mit­tel
  • Selbst­stän­dige und eigen­ver­ant­wort­li­che Erar­bei­tung, Über­wa­chung und Fort­schrei­bung von inte­grier­ten Umset­zungs­plä­nen für die bestehen­den För­der­pro­gramme sowie Bean­tra­gung derer Bewil­li­gung bei den zustän­di­gen Lan­des-, Bun­des- und EU-Behör­den
  • Fort­lau­fende aktive Ein­bin­dung aller rele­van­ten Akteure (kom­mu­nal, inter­kom­mu­nal, regio­nal und grenz­über­grei­fend) – in der gesam­ten För­der­pe­ri­ode von der Pro­jekt­aus­wahl bis zur Schluss­rech­nungs­prü­fung
  • Selbst­stän­dige Erar­bei­tung von Sat­zun­gen und kom­mu­na­len För­der­richt­li­nien, Vor­be­rei­tung von Beschluss­fas­sun­gen in der Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung

Erwartete Qualifikationen:

Was wir erwar­ten:
  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Bache­lor bzw. Diplom FH) in der Fach­rich­tung Ver­wal­tungs­öko­no­mie, Öffent­li­che Ver­wal­tung, Betriebs­wirt­schafts­lehre oder den Abschluss für den geho­be­nen nicht­tech­ni­schen Ver­wal­tungs­dienst (Ver­wal­tungs­fach­wirt/in oder Ange­stell­ten­lehr­gang II) bzw. ein adäqua­ter gleich­wer­ti­ger Abschluss
  • Berufs­er­fah­rung in Bezug auf das o. g. Auf­ga­ben­ge­biet ist wün­schens­wert
  • Gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • MS-Office-Kennt­nisse
  • Sorg­fäl­tige, struk­tu­rierte und ziel­stre­bige Arbeits­weise
  • Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein, Enga­ge­ment, Team­fä­hig­keit, Belast­bar­keit, Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Orga­ni­sa­ti­ons­stärke

Unser Angebot:

Was wir bie­ten:
  • Moderne, attrak­tive und fami­li­en­freund­li­che Arbeits­be­din­gun­gen zur Ver­ein­bar­keit von Fami­lie, Pflege und Beruf (u. a. in Form des Arbei­tens im häus­li­chen Umfeld)
  • Einen siche­ren und unbe­fris­te­ten Arbeits­platz im öffent­li­chen Dienst
  • Attrak­tive Sozi­al­leis­tun­gen (ver­mö­gens­wirk­same Leis­tung, betrieb­li­che Zusatz­ver­sor­gung zur Alters­si­che­rung)
  • Ein umfang­rei­ches Fort­bil­dungs­an­ge­bot für die per­sön­li­che und beruf­li­che Wei­ter­ent­wick­lung
  • Betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung

Hinweise zur Bewerbung:

Wenn Sie Inter­esse an die­ser Tätig­keit haben, freuen wir uns auf Ihre Bewer­bung.
Wir bit­ten um die Über­sen­dung aus­sa­ge­kräf­ti­ger Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens-lauf, Abschluss­zeug­nisse, Arbeits­zeug­nisse (nicht älter als drei Jahre), Nach­weise der gefor­der­ten Qua­li­fi­ka­tion und Nach­weise über rele­vante Fort­bil­dun­gen) vor­zugs­weise per E-Mail an bewerbungen@fuerstenwalde-spree.de. Aus Grün­den der Daten­si­cher­heit bit­ten wir um Über­sen­dung einer zusam­men­ge­fass­ten pdf-Datei.
Ihre voll­stän­dige Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis spä­tes­tens 22.06.2022 an die

Stadt Fürs­ten­walde/Spree
Amt Z2-Per­so­nal­we­sen
Stel­len­aus­schrei­bung: Sach­be­ar­bei­tung För­der­mit­tel­ma­nage­ment (m/w/d)
Am Markt 4
15517 Fürs­ten­walde/Spree

Unvoll­stän­dige Bewer­bun­gen kön­nen nicht berück­sich­tigt wer­den. Bitte geben Sie bei einer schrift­li­chen Bewer­bung Ihre E-Mail-Adresse für die Kom­mu­ni­ka­tion im Bewer­ber­aus­wahl­ver­fah-ren an. Die schrift­li­che Bewer­bung sollte so auf­be­rei­tet sein, dass eine Digi­ta­li­sie­rung mög­lich ist.
Als Ansprech­part­ner im Amt Z2-Per­so­nal­we­sen steht Ihnen Herr Fischer unter der Tele­fon­num­mer 03361/557-183 zur Ver­fü­gung.
Das Auf­ga­ben­ge­biet ist für schwer­be­hin­derte Men­schen oder ihnen gleich­stellte Men­schen grund-sätz­lich geeig­net.
Im Zusam­men­hang mit der Durch­füh­rung des Aus­wahl­ver­fah­rens und ggf. der Ein­stel­lung wer­den die Daten der Bewer­ber/innen elek­tro­nisch gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Eine Wei­ter­gabe an Dritte erfolgt nicht. Mit der Abgabe Ihrer Bewer­bung erklä­ren Sie sich mit der Spei­che­rung und Ver­ar­bei-tung der Daten ein­ver­stan­den. Nach Abschluss des Ver­fah­rens wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen unter Berück­sich­ti­gung des Daten­schut­zes ver­nich­tet bzw. gelöscht. Wei­tere Infor­ma­tio­nen hierzu ent­neh­men Sie bitte aus dem fol­gen­den Link: https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/sei-tengenerator/c1792ea92931bbf1db35f2e0e302554023225/info_datenverarbeitung_im_bewer-bungsprozess.pdf
Auf dem Post­weg ein­ge­reichte Unter­la­gen wer­den nur zurück­ge­sen­det, sofern ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gelegt wurde. Kos­ten, die mit der Bewer­bung, der Vor­stel­lung sowie der Ein­stel­lung ent­ste­hen, wer­den von der Stadt Fürs­ten­walde/Spree nicht erstat­tet.