Blätter-Navigation

Offer 174 out of 235 from 05/11/21, 12:50

logo

Fraun­ho­fer IIS - Mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen

Wir am Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen IIS bie­ten ab sofort eine span­nende Tätig­keit in unse­rem Bereich »Audio und Medi­en­tech­no­lo­gien« am Stand­ort Erlan­gen als

Wis­sen­schaft­li­che*n Mit­ar­bei­ter*in – Natu­ral Lan­guage Pro­ces­sing (Data Lin­gu­ist)

Sie begeis­tern sich für Spra­che und Mensch-Maschine Inter­ak­tion?

Dann sind Sie bei uns rich­tig!

Aufgabenbeschreibung:

Unsere Gruppe »Natu­ral Lan­guage Pro­ces­sing« fokus­siert sich auf die mensch­li­che Inter­ak­tion mit Medien und Maschi­nen mit­tels natür­li­cher Spra­che. Hier­für kom­bi­nie­ren wir Ver­fah­ren aus der (Com­pu­ter)Lin­gu­is­tik und des maschi­nel­len Ler­nens.
Bei uns ent­wi­ckeln Sie digi­tale Pro­dukte/Ser­vices, mit dem Ziel, die Mensch-Maschine Inter­ak­tion zu ver­bes­sern.

Der Bereich »Audio und Medi­en­tech­no­lo­gien« des Fraun­ho­fer IIS prägt seit über 30 Jah­ren die welt­weit ein­ge­setz­ten Stan­dards und Tech­no­lo­gien in der Audio- und Film­in­dus­trie. Ange­fan­gen bei der Erfin­dung von mp3 sowie der Mit­ent­wick­lung von AAC und dem Test­plan der Digi­tal Cinema Initia­tive fin­den sich heute Sys­teme und Tech­no­lo­gien aus Erlan­gen in fast allen Gerä­ten der Unter­hal­tungs­elek­tro­nik.

Ihre Auf­ga­ben
  • Sie arbei­ten in For­schungs- und Indus­trie­pro­jek­ten im Bereich Sprach­dia­log­sys­teme
  • Sie sam­meln, kura­tie­ren und ana­ly­sie­ren sprach­li­che Trai­nings­da­ten für Modelle des maschi­nel­len Ler­nens
  • Sie kon­zi­pie­ren und imple­men­tie­ren Lösun­gen zur natür­li­chen Sprach­ver­ar­bei­tung (NLP) gemein­sam mit unse­ren Kun­den aus der Indus­trie
  • Sie kom­mu­ni­zie­ren Pro­jekt­er­geb­nisse sowohl intern als auch an Indus­trie­part­ner und im wis­sen­schaft­li­chen Umfeld

Erwartete Qualifikationen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Lin­gu­is­tik, Com­pu­ter­lin­gu­is­tik, Kor­pus­lin­gu­is­tik, Lin­gu­is­ti­sche Infor­ma­tik, Maschi­nelle Sprach­ver­ar­bei­tung, Digi­tal Huma­nities
  • Kennt­nisse und prak­ti­sche Erfah­rung im Bereich NLP
  • Fun­dierte Pro­gram­mier­erfah­rung in Python und R
  • Kennt­nisse und prak­ti­sche Erfah­rung im Bereich Anno­tie­rung, Kura­tie­rung und Ana­lyse von Sprach- bzw. Text­da­ten
  • Kennt­nisse und Erfah­rung im Bereich Maschi­nel­les Ler­nen sind von Vor­teil
  • Deutsch auf mut­ter­sprach­li­chem Niveau und sehr gutes Eng­lisch für die Zusam­men­ar­beit in einem inter­na­tio­na­len Team

Unser Angebot:

  • Wir set­zen auf inno­va­tive Ideen und kon­zi­pie­ren neu­ar­tige Lösun­gen. Sie kön­nen mit­hel­fen, die Tech­nik von mor­gen aktiv mit­ge­stal­ten
  • Spit­zen­for­schung dank tech­ni­scher Spit­zen­aus­stat­tung
  • Mit­ar­beit an viel­sei­ti­gen, zukunfts­ori­en­tier­ten Pro­jek­ten mit hohem Pra­xis­be­zug in einem dyna­mi­schen For­schungs­um­feld
  • Eine offene, ange­nehme Arbeits­at­mo­sphäre in einem inter­na­tio­na­len Team
  • Work-Life-Balance: fle­xi­ble Arbeits­zei­ten sowie Ange­bote, die den Aus­gleich zwi­schen Pri­vat- und Berufs­le­ben för­dern

Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen rich­ten sich nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befris­tet.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir gestal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.

Hinweise zur Bewerbung:

Inter­esse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre voll­stän­dige und aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) unter Angabe der Kenn­zif­fer IIS-2021-AME113 an Clau­dia Kest­ler-Böhm.

Infor­ma­tio­nen über das Insti­tut fin­den Sie unter: http://www.iis.fraunhofer.de