Blätter-Navigation

An­ge­bot 72 von 103 vom 22.12.2017, 10:21

logo

Zuse Insti­tute Ber­lin - Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik

Das Zuse Insti­tute Ber­lin (ZIB) ist eine außer­uni­ver­si­täre und inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­ein­rich­tung des Lan­des Ber­lin für ange­wandte Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik. For­schungs­schwer­punkte des ZIB lie­gen bei Hoch­leis­tungs­rech­nen, Model­lie­rung, Simu­la­tion und Opti­mie­rung von Pro­blem­stel­lun­gen sei­ner Part­nern aus For­schung, Wis­sen­schaft und Indus­trie.

Wis­sen­schaft­li­cher Ange­stell­ter (w/m)
Kenn­zif­fer: WA 39/17
E14 - TV-L Ber­lin (100%)

für die Arbeits­gruppe Energy Net­work Opti­miza­t­ion, Abtei­lung Mathe­ma­ti­cal Opti­miza­t­ion - befris­tet auf zwei Jahre - bald­mög­lichst gesucht.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Zuse Insti­tute Ber­lin arbei­tet inter­na­tio­nal zusam­men mit ande­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen und Indus­trie­part­nern an Lösun­gen für Pla­nungs­pro­bleme, die jen­seits des der­zeit Mach­ba­ren lie­gen. Die aus­ge­schrie­bene Stelle ist Bestand­teil des Pro­jekts Plan4RES, das von der EU-Kom­mis­sion im Rah­men des Hori­zon 2020-Pro­gramms unter­stützt wird. Das Ziel von Plan4RES ist die Ent­wick­lung eines End-to-End-Pla­nungs­tools um den Anteil erneu­er­ba­rer Ener­gien inner­halb der euro­päi­schen Ener­gie­sys­teme ohne Beein­träch­ti­gung der Sys­tem­sta­bi­li­tät zu erhö­hen.

In die­ser Posi­tion wer­den Sie an der Inte­gra­tion der euro­päi­schen Gas­netz-Infra­struk­tur in die Plan4RES-Tools und ins­be­son­dere an der Ver­bin­dung von Gas- und Strom­net­zen über Power-to-Gas-Tech­no­lo­gien arbei­ten. Dies beinhal­tet die Model­lie­rung, Imple­men­tie­rung, Doku­men­ta­tion und Kom­mu­ni­ka­tion mit Pro­jekt­part­nern. Aus­ge­hend von vor­han­de­nem State-of-the-Art-Code, soll die­ser an den Pro­blem­stel­lun­gen im euro­päi­schen Maß­stab ange­passt und erwei­tert wer­den. Zusam­men mit den ande­ren Wis­sen­schaft­le­rIn­nen im Team und mit Part­nern wer­den Sie an der gesam­ten Kette von Lösungs­kon­zep­ten bis hin zur Imple­men­tie­rung mathe­ma­ti­scher Modelle und Lösungs­al­go­rith­men in qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ger Soft­ware arbei­ten. Sie wer­den Ihre Ergeb­nisse in wis­sen­schaft­li­chen Zeit­schrif­ten ver­öf­fent­li­chen und gegen­über Pro­jekt­part­nern und auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len wis­sen­schaft­li­chen Kon­fe­ren­zen prä­sen­tie­ren.

Wir bie­ten eine freund­li­che Arbeits­at­mo­sphäre mit exzel­len­ter Aus­stat­tung in einem anspruchs­vol­len fach­li­chen Umfeld. Ein­ge­bet­tet in die viel­fäl­tige mathe­ma­ti­sche For­schungs­land­schaft Ber­lins bie­tet das ZIB Kar­rie­r­e­per­spek­ti­ven auf jeder Stufe, u.a. Mög­lich­kei­ten der Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung und eine starke Unter­stüt­zung der For­schung über preis­ge­krönte Stan­dards mit hoher inter­na­tio­na­ler Sicht­bar­keit. Unser Team bie­tet einen attrak­ti­ven Ein­ar­bei­tungs­pro­zess, mit dem neue Team­mit­glie­der die Kennt­nisse und Qua­li­fi­ka­tio­nen erwer­ben kön­nen, die für einen Erfolg in unse­rem Insti­tut und der Kar­riere erfor­der­lich sind. Wir bie­ten eine fami­li­en­freund­li­che Arbeits­um­ge­bung mit fle­xi­blen Arbeits- und Bespre­chungs­zei­ten. Die Stelle ist zwar als Voll­zeit­stelle aus­ge­schrie­ben, eine Ein­stel­lung in Teil­zeit ist jedoch prin­zi­pi­ell mög­lich.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • exzel­lente Pro­mo­tion (oder ver­gleich­ba­rer Abschluss) in Mathe­ma­tik, Phy­sik oder ver­wand­ten Dis­zi­pli­nen
  • gute Kennt­nisse in mathe­ma­ti­scher Pro­gram­mie­rung, z.B. lineare und ganz­zah­lige Pro­gram­mie-rung, kom­bi­na­to­ri­sche Opti­mie­rung oder nicht-lineare Opti­mie­rung
  • Erfah­run­gen in der mathe­ma­ti­schen Model­lie­rung von Ener­gie­net­zen sind von Vor­teil
  • gute Pro­gram­mier­kennt­nisse (vor­zugs­weise C/C++)
  • gute schrift­li­che & münd­li­che Eng­lisch­kennt­nisse, Deutsch­kennt­nisse sind von Vor­teil, jedoch nicht zwin­gend erfor­der­lich
  • Bewer­be­rIn­nen soll­ten hoch moti­viert, selbst­stän­dig und team­ori­en­tiert sein

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Bewer­bung von Frauen ist aus­drück­lich erwünscht, da in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik Frauen unter­re­prä­sen­tiert sind und das ZIB bemüht ist, den Anteil der Frauen in die­sem Bereich zu erhö­hen.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung unter Angabe der Kenn­zif­fer WA 39/17 mit fol­gen­den Unter­la­gen:

  • ein Moti­va­ti­ons­schrei­ben (max. 1 Seite)
  • Lebens­lauf mit Beschrei­bung bis­he­ri­ger For­schung
  • Liste der Ver­öf­fent­li­chun­gen
  • Zeug­nisse
  • Kon­takt­da­ten von ein bis zwei Refe­ren­zen

an das

Zuse Insti­tute Ber­lin (ZIB)
Admi­nis­tra­tion
Takustr. 7
14195 Ber­lin

oder elek­tro­nisch an: jobs@zib.de. Bewer­bungs­ende ist der 18. Januar 2018 als Ein­gangs­da­tum.

Nähere Infor­ma­tio­nen zum Auf­ga­ben­ge­biet erhal­ten Sie unter www.zib.de, sowie bei Dr. Jonas Schwei-ger (schweiger@zib.de )oder Prof. Dr. Thors­ten Koch (koch@zib.de ).

Wei­tere Stel­len­aus­schrei­bun­gen fin­den Sie eben­falls unter www.zib.de.