Blätter-Navigation

An­ge­bot 81 von 103 vom 20.12.2017, 16:09

logo

ATB - Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e.V. - Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie

Das Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e.V. (ATB) beforscht als natio­nal und inter­na­tio­nal agie­ren­des For­schungs­zen­trum die Schnitt­stelle von bio­lo­gi­schen und tech­ni­schen Sys­te­men.
Unsere For­schung zielt auf eine nach­hal­tige Inten­si­vie­rung. Hier­für ana­ly­sie­ren, model­lie­ren und bewer­ten wir bio­öko­no­mi­sche Pro­duk­ti­ons­sys­teme. Wir ent­wi­ckeln und inte­grie­ren neue Tech­no­lo­gien und Manage­ment­stra­te­gien für eine wis­sens­ba­sierte, stand­ort­spe­zi­fi­sche Pro­duk­tion von Bio­masse und deren Nut­zung für die Ernäh­rung, als Roh­stoff und Ener­gie­trä­ger – von der Grund­la­gen­for­schung bis zur Anwen­dung.
Damit tra­gen wir bei zur Ernäh­rungs­si­che­rung, zum Tier­wohl, zur ganz­heit­li­chen Nut­zung von Bio­masse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Fach­in­for­ma­ti­ker/in mit Schwer­punkt Bio­in­for­ma­tik

In der Abtei­lung Bio­ver­fah­rens­tech­nik suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine/n
Fach­in­for­ma­ti­ker mit Schwer­punkt Bio­in­for­ma­tik.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In der Abtei­lung Bio­ver­fah­rens­tech­nik suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine/n
Fach­in­for­ma­ti­ker mit Schwer­punkt Bio­in­for­ma­tik

Ihre Auf­ga­ben­ge­biete
Bio­in­for­ma­tik
  • Daten­aus­wer­tung und -manage­ment im Bereich mikro- und mole­ku­lar­bio­lo­gi­scher Daten, ins­be­son­dere im Bereich Next-Gene­ra­tion Sequen­cing (NGS)
  • Aus­bau der bio­in­for­ma­ti­schen Infra­struk­tur zur Inte­gra­tion expe­ri­men­tel­ler mikro- und mole­ku­lar­bio­lo­gi­scher Daten in kom­plexe bio­öko­no­mi­sche Pro­duk­ti­ons­sys­teme
  • Auf­bau und Ent­wick­lung einer bio­in­for­ma­ti­schen Infra­struk­tur zur Daten­aus­wer­tung und zum Daten­ma­nage­ment im Bereich NSG (omics-Daten­sätze)
  • Aus­wer­tung, Spei­che­rung und Visua­li­sie­rung von mikro­bio­lo­gi­schen und mole­ku­lar­bio­lo­gi­schen Daten ins­be­son­dere Sequenz­da­ten ein­zel­ner Orga­nis­men und kom­ple­xer Mikro­biome
  • Kon­zi­pie­rung und Wei­ter­ent­wick­lung von Pipe­lines zur Aus­wer­tung umfas­sen­der mikro­bi­el­ler Daten­sätze (Genom-, Sin­gle-Cell- und Mikro­biom­ana­ly­sen)
  • Ermitt­lung von öko­lo­gi­schen Kenn­zah­len mit­tels sta­tis­ti­scher Ver­fah­ren

Abtei­lungs­ad­mi­nis­tra­tion
  • Pla­nung und Ver­wal­tung von PC-Arbeits­plät­zen und Mess-PC mit spe­zi­el­ler Soft­ware
  • Soft­ware­an­pas­sung, Feh­ler­su­che und ggf. deren Behe­bung
  • Koor­di­na­tion der Hard­ware- und Soft­ware­be­schaf­fung
  • Erstel­lung und Anpas­sung von Access­da­ten­ban­ken
  • Koor­di­nie­rung von Nut­zer­kon­ten- und Nut­zer­rech­te­ver­wal­tung sowie Netz­ver­bin­dun­gen
  • Koor­di­nie­rung der Pflege von Mess­wert­er­fas­sungs­sys­te­men
  • Ansprech­part­ner für Ser­vice-Soft­ware­fir­men

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Hoch­schul­ab­schluss (Bache­lor, Diplom (FH)) Bio­in­for­ma­tik oder ver­gleich­bar
  • ver­tiefte Kennt­nisse / Erfah­run­gen in der bio­in­for­ma­ti­schen Aus­wer­tung bio­lo­gi­scher Daten: Sequenz­ana­lyse, Netz­werkana­ly­sen
  • Soft­ware: z.B. Bio­Nu­me­rics, ARB, MEGA, Mat­Lab
  • Daten­ban­ken: EMBL, NCBI, ARB-Silva, KEEG
  • Sta­tis­tik: SPSS, PC Ord, R
  • Kennt­nisse von Betriebs­sys­tem- und Büro­kom­mu­ni­ka­ti­ons­soft­ware und von Micro­soft Access Pro­duk­ten
  • Pro­gram­mie­rung Java, Phy­ton, C++
  • Rou­tine in der Arbeit mit Pro­gram­mier­spra­chen, rela­tio­na­len Daten­bank­ver­wal­tungs­sys­te­men und web-basier­ter Tech­no­lo­gie
  • Team­fä­hig­keit und Koope­ra­ti­ons­be­reit­schaft, Zuver­läs­sig­keit, Fle­xi­bi­li­tät, per­sön­li­ches Enga­ge­ment und ser­vice­be­wuss­tes selb­stän­di­ges Arbei­ten

Un­ser An­ge­bot:

  • Mit­ar­beit in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Team in einem attrak­ti­ven Arbeits­um­feld
  • Zugang zu natio­na­len und inter­na­tio­na­len Netz­wer­ken für Ihre Fort­ent­wick­lung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Ver­gü­tung erfolgt ent­spre­chend der Vor­kennt­nisse und Erfah­run­gen nach TV-L. Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befris­tet. Eine unbe­fris­tete Beschäf­ti­gung wird ange­strebt. Nähere Aus­künfte erhal­ten Sie von Dr. Chris­tine Idler (Tel. 0331/5699-124, Email: cidler@atb-potsdam.de) und im Inter­net unter www.atb-potsdam.de.
Wenn Sie sich mit Ihrer Fach­kom­pe­tenz in unsere inter­dis­zi­pli­näre For­schung ein­brin­gen möch­ten, dann bewer­ben Sie sich bitte bis zum 31.01.2018 unter Angabe der Kenn­zahl 2017-1-8 per E-Mail (mög­lichst ein pdf-Doku­ment) unter karriere@atb-potsdam.de.
Chan­cen­gleich­heit ist Bestand­teil unse­rer Per­so­nal­po­li­tik. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Eig­nung beson­ders berück­sich­tigt.