Blätter-Navigation

An­ge­bot 85 von 131 vom 02.10.2017, 00:00

logo

RWTH Aachen - Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen ist seit Jahrzenten bekannt für erfolgreiche und zukunftsweisende Forschung im Bereich Produktionsmaschinen. Eine Kernkomponente ist die elektrische Antriebstechnik, die sehr anwendungsspezifisch angepasst werden muss und neben einer steifen Mechanik maßgeblich zum dynamischen Maschinenverhalten beiträgt. Die Abteilung „Maschinendatenanalyse und NC-Technik“ des Lehrstuhls für Werkzeugmaschinen verfügt über eine Vielzahl von Antriebsprüfständen, in denen Komponenten und neue Antriebsregler getestet werden. Gerade im Kontext von Industrie 4.0 gewinnt die Steuerung von Produktionsmaschinen und insbesondere die Antriebstechnik mehr an Bedeutung, da eine Vielzahl von Prozessparametern aus den Störgrößen der Regelung abgeleitet werden können. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Forschen im Bereich Regelungstechnik und elektrischer Antriebe für Produktionsmaschinen
  • Entwicklung von Antriebsregelungskonzepten
  • Modellierung von Maschinensystemen und der Prozess-Maschine-Interaktion
  • Eigenständige Leitung und Durchführung von Industrie- und Forschungsprojekten im Umfeld der Steuerungstechnik
  • Übernahme von industriellen und universitären Weiterbildungs- und Lehrtätigkeiten
  • Akquise von industriellen und öffentlich geförderten Forschungsprojekten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Fachrichtung Elektrotechnik, Mathematik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Erfahrungen im Bereich elektrischer Motoren und Umrichter
  • Kenntnisse in höherer Regelungstechnik (insbesondere in Matlab/Simulink)
  • Gute Programmierkenntnisse in Matlab und C++
  • Gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Verlängerung um weitere 2-3 Jahre ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Sebastian Kehne
Tel.: +49 (0) 2418028478
E-Mail: s.kehne@wzl.rwth-aachen.de

zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 01.12.2017 an
Herrn Sebastian Kehne
Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen
Werkzeugmaschinenlabor WZL
RWTH Aachen
D-52056 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an s.kehne@wzl.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.