Blätter-Navigation

An­ge­bot 112 von 147 vom 22.10.2017, 00:00

logo

iris-GmbH - Ost­end­str. 1-14, 12459 Ber­lin

Die iris-GmbH ist Ent­wick­ler und Her­stel­ler von Sen­sor­kom­po­nen­ten für die auto­ma­ti­sche Fahr­gast­zäh­lung (AFZ). Wir kon­zi­pie­ren, ent­wi­ckeln, pro­du­zie­ren und instal­lie­ren unsere opto­elek­tro­ni­schen Sen­so­ren zur Inte­gra­tion in ver­schie­dene Sys­teme.

Unser Haupt­pro­dukt IRMA ist ein Fahr­gast­zähl­sys­tem. IRMA wurde für den Ein­satz im öffent­li­chen Nah­ver­kehr ent­wi­ckelt und ist in vie­len Städ­ten ver­schie­de­ner Län­der im Ein­satz. Unser Port­fo­lio aus ver­schie­de­nen AFZ-Sen­sor­tech­no­lo­gien umfasst Pro­dukte unter­schied­li­cher Leis­tungs­klas­sen.

Durch unsere Kom­pe­tenz in der Mikro­sys­tem­tech­nik kön­nen wir unsere Sen­so­ren jeder­zeit für neue Anfor­de­run­gen an die Fahr­gast­zäh­lung opti­mie­ren: vom Sen­so­r­ele­ment über die Optik und Elek­tro­nik bis hin zur Soft­ware.

Über beson­de­res Know-how ver­fügt die iris-GmbH auf den Gebie­ten ther­mi­sche Infra­rot­sen­so­ren (FIR), Sen­so­ren im Nahen Infra­rot (NIR) und Signal­ver­ar­bei­tung, ins­be­son­dere auch für 3D-Daten.

Die iris-GmbH wurde 1991 gegrün­det, Haupt­sitz ist Ber­lin. Hier wer­den unsere Zähl­tech­no­lo­gien ent­wi­ckelt, pro­du­ziert und geprüft. Dabei koope­rie­ren wir eng mit For­schungs­ein­rich­tun­gen im In- und Aus­land.

Von Ber­lin aus steu­ern wir unsere Pro­jekte, den Ser­vice und den Ver­trieb für Europa, Asien und Nord­ame­rika.

Werk­stu­dent/in für die Betreu­ung der Infra­struk­tur in der Soft­ware-Ent­wick­lung

für den Stand­ort Ber­lin, ab sofort

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Zusam­men­hang mit der Ent­wick­lung einer neuen Pro­dukt­ge­ne­ra­tion wird die Infra­struk­tur der Soft­ware-Ent­wick­lung in wei­ten Tei­len neu auf­ge­stellt. Deine Auf­ga­ben kon­zen­trie­ren sich anfäng­lich auf die Inbe­trieb­nahme der nöti­gen vir­tu­el­len Ser­ver. Des Wei­te­ren steht die Unter­stüt­zung der Soft­ware-Ent­wick­lung durch smarte Infra­struk­tur im Mit­tel­punkt. Die von Dir mit­ent­wi­ckel­ten und pro­fes­sio­nell doku­men­tier­ten Lösun­gen auf den Gebie­ten Ver­si­ons­ver­wal­tung, Con­ti­nuous Inte­gra­tion und auto­ma­ti­sche Code-Ana­lyse leis­ten einen wich­ti­gen Bei­trag zur Pro­duk­ti­vi­tät und Qua­li­tät der Soft­ware-Ent­wick­lung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Du ver­fügst idea­ler­weise
  • über eine aus­ge­prägte Zuver­läs­sig­keit und Gründ­lich­keit,
  • über die Fähig­keit fach­li­che Inhalte münd­lich und schrift­lich prä­gnant dazu­stel­len,
  • über Kennt­nisse zur Instal­la­tion und Admi­nis­tra­tion von Linux-Sys­te­men,
  • über Grund­kennt­nisse der Soft­ware-Ver­si­ons­ver­wal­tung und
  • über die Bereit­schaft Doku­men­ta­tio­nen zu erstel­len und pfle­gen.
Sichere münd­li­che/schrift­li­che Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse kom­plet­tie­ren Deine Qua­li­fi­ka­tion.

Un­ser An­ge­bot:

Du kannst Dir vor­stel­len, Dich in fol­gende The­men ein­zu­ar­bei­ten:
  • Admi­nis­tra­tion und Pflege vir­tu­el­ler Maschi­nen,
  • Erstel­lung und Pflege von Con­ti­nuous-Inte­gra­tion-Lösun­gen auf der Basis von Jenk­ins 2 und
  • Erstel­lung und Pflege von Code-Ana­lyse-Lösun­gen auf der Basis von Code­So­nar und Son­ar­Cube.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns auf Deine E-Bewer­bung inklu­sive Noten­spie­gel unter dem Betreff "Bewer­bung Soft­ware-Ent­wick­lung Werk­stu­dent/-in 17-ES-WS-01".