Blätter-Navigation

Angebot 235 von 260 vom 25.04.2022, 10:08

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS

Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutsch­land der­zeit 76 Insti­tute und For­schungs­ein­rich­tun­gen und ist die welt­weit füh­rende Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung. Rund 30.000 Mit­ar­bei­tende erar­bei­ten das jähr­li­che For­schungs­vo­lu­men von 2,9 Mil­li­ar­den Euro.

Mit­ten in Ber­lin ent­wi­ckelt Fraun­ho­fer FOKUS nach­hal­tige Zukunfts­lö­sun­gen im Bereich intel­li­gente und ver­netzte Mobi­li­tät. Unser Arbeits­ge­biet reicht vom hoch­au­to­ma­ti­sier­ten Fah­ren und koope­ra­ti­ven Assis­tenz­sys­teme über Elek­tro­mo­bi­li­tät bis hin zu mul­ti­moda­len, indi­vi­du­el­len Mobi­li­täts­lö­sun­gen.

In einem aktu­el­len For­schungs­pro­jekt im Bereich Smart Mobi­lity ent­wi­ckeln wir eine nut­zer­ge­mein­schafts­zen­trierte Android App zur Ver­net­zung Auto- und Fahr­rad­ver­kehr mit der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

Stu­den­ti­sche:r Mit­ar­bei­ter:in (m/w/d) im Bereich Android Ent­wick­lung-Smart Mobi­lity App­li­ca­ti­ons

Aufgabenbeschreibung:

Für die Imple­men­tie­rung suchen wir zur Unter­stüt­zung unse­res Ent­wick­ler­teams stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter (m/w/d) mit Pro­gram­mier­erfah­run­gen unter Android. Dabei bie­ten wir:

  • Pra­xis­ori­en­tierte und stu­di­en­ergän­zende Tätig­keit in unse­rem enga­gier­ten und moti­vier­ten Team
  • Per­sön­li­che Ent­wick­lungs­per­spek­ti­ven durch fla­che Hier­ar­chien und hohe Eigen­ver­ant­wor­tung
  • Arbeit an zukunfts­ori­en­tier­ten For­schungs­the­men wie intel­li­gen­ten Mobi­li­täts­lö­sun­gen
  • Android- und Java Ent­wick­lung ver­teil­ter Kom­po­nen­ten
  • Pro­jekt­ar­beit im natio­na­len For­schungs­pro­jekt

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zun­gen für die Mit­ar­beit sind:

Wir suchen moti­vierte Stu­die­rende aus den Fach­rich­tun­gen Infor­ma­tik, Tech­ni­sche Infor­ma­tik, Elek­tro­tech­nik, Auto­mo­tive Sys­tems oder ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gän­gen mit:

  • Pro­jekt- und Pro­gram­mier­erfah­rung in objekt­ori­en­tier­ten Pro­gram­mier­spra­chen (wie Java/Kot­lin/C++)
  • Erfah­rung in Android­ent­wick­lung
  • Kennt­nisse sowie Inter­esse an Con­ti­nuous-Inte­gra­tion-Ent­wick­lungs­pro­zes­sen (Git, Maven, Gradle, Intel­liJ, Jenkins)
  • Struk­tu­rier­ter und selb­stän­di­ger Arbeits­weise und aus­ge­präg­ter Team­fä­hig­keit.
  • Sehr sichere Deutsch­kennt­nisse (Pro­jekt­spra­che ist Deutsch)

Wün­schens­wert sind erste Erfah­run­gen oder Kennt­nisse im Umgang mit Ver­si­ons­ver­wal­tung, ins­be­son­dere Git und Git­Lab und Build-Tools wie Gradle oder Maven.

Im Rah­men die­ser Tätig­keit unter­stützt das Insti­tut grund­sätz­lich Stu­die­rende bei einer Bache­lor- oder Mas­ter­ar­beit.

Unser Angebot:

Pra­xis­nahe For­schung

  • wis­sen­schaft­li­che Exzel­lenz
  • Raum für eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten und krea­ti­ves Mit­ge­stal­ten
  • ein modern aus­ge­stat­te­tes und inter­na­tio­nal gepräg­tes Arbeits­um­feld
  • enge Kon­takte zur Indus­trie und zu öffent­li­chen Auf­trag­ge­bern
  • ein wis­sen­schaft­li­ches Netz­werk
  • per­sön­li­che Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten
  • mit unse­ren Part­ner­uni­ver­si­tä­ten die Gele­gen­heit zur Beglei­tung von Bache­lor- und Mas­ter­ar­bei­ten, Betreu­ung von Prak­tika


Chan­cen­gleich­heit und aus­ge­wo­gene Work-Life-Balance

  • Diver­sity Manage­ment: Wir arbei­ten inter­dis­zi­pli­när, kom­men aus mehr als 30 Län­dern und freuen uns, dass immer mehr Frauen die digi­tale Zukunft mit uns ges­tal­ten.
  • Fle­xi­ble Teil­zeit- und Tele­ar­beits­mo­delle
  • Unter­stüt­zung bei der Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf, z. B. durch ein Mit-Kind-Büro
  • Bar­rie­re­freies Gebäude mit PKW- und Fahr­rad­ga­rage

Hinweise zur Bewerbung:

Wir wert­schät­zen und för­dern die Viel­falt der Kom­pe­ten­zen unse­rer Mit­ar­bei­ten­den und begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Alter, Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion, Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.

Mit ihrer Fokus­sie­rung auf zukunfts­re­le­vante Schlüs­sel­tech­no­lo­gien sowie auf die Ver­wer­tung der Ergeb­nisse in Wirt­schaft und Indus­trie spielt die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft eine zen­trale Rolle im Inno­va­ti­ons­pro­zess. Als Weg­wei­ser und Impuls­ge­ber für inno­va­tive Ent­wick­lun­gen und wis­sen­schaft­li­che Exzel­lenz wirkt sie mit an der Gestal­tung unse­rer Gesell­schaft und unse­rer Zukunft.

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Dann bewer­ben Sie sich jetzt online mit Ihren aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen. Ein Bewer­bungs­foto ist nicht erfor­der­lich.

Wir freuen uns dar­auf, Sie ken­nen­zu­ler­nen!

Bewer­bun­gen bitte aus­schließ­lich über den nach­fol­gen­den Link:

https://jobs.fraunhofer.de/job-invite/30663/