Blätter-Navigation

Angebot 188 von 223 vom 21.09.2021, 10:44

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Zen­trum für Infor­ma­ti­ons­dienste und Hoch­leis­tungs­rech­nen (ZIH)

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

3 wiss. Mit­ar­bei­ter/innen
zur Unter­stüt­zung wiss. Anwen­dun­gen des Hoch­leis­tungs­rech­nens

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stel­len sind im Rah­men der Auf­bau­phase des NHR-Zen­trums (Natio­na­les Hoch­leis­tungs­rech­nen) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt bis 31.12.2024 mit dem Ziel der eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion zu beset­zen. Vor­be­halt­lich der wei­te­ren För­de­rung besteht die Option auf Ver­län­ge­rung (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG). Die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf hat an der TU Dres­den einen hohen Stel­len­wert. Die Stel­len sind daher grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­tigte geeig­net. Bitte ver­mer­ken Sie die­sen Wunsch in Ihrer Bewer­bung.

Aufgabenbeschreibung:

Als Kom­pe­tenz­zen­trum für das Hoch­leis­tungs­rech­nen (HPC) bie­tet das ZIH seit 2005 For­schen­den ver­schie­de­ner wiss. Anwen­dungs­fel­der Zugang zu HPC-Sys­te­men und Unter­stüt­zung bei deren effi­zi­en­ter und hoch­ska­lier­ba­rer Nut­zung. Zudem betreibt das ZIH umfang­rei­che metho­den­wiss. For­schung und koope­riert in zahl­rei­chen Pro­jek­ten mit anwen­der­wiss. For­schungs­grup­pen. Seit 2021 ist das ZIH eines von acht deut­schen NHR-Zen­tren und öff­net seine Ange­bote deutsch­land­weit im Rah­men defi­nier­ter Schwer­punkte. Die Mit­ar­beit bei uns bie­tet Ihnen krea­ti­ves wiss. Arbei­ten mit inter­na­tio­na­len Exper­tin­nen und Exper­ten an aktu­el­len wiss. Zukunfts­the­men, eine hoch moderne Rechen­zen­trums­in­fra­struk­tur, Gele­gen­heit zur wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion in die­sem The­men­feld, fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und ein fami­li­en­freund­li­ches Arbeits­um­feld sowie das Leben in einer Wis­sen­schafts- und Kul­tur­stadt, die von einer ein­zig­ar­ti­gen Land­schaft umge­ben ist.

  • Sie unter­stüt­zen inter­dis­zi­pli­när wiss. Anwen­der/innen beim Ein­satz unse­rer HPC-Sys­teme für die Umset­zung ihrer fach­spe­zi­fi­schen For­schungs­vor­ha­ben – von der Bera­tung über kon­krete Pro­blem­lö­sun­gen bis hin zur mit­tel­fris­ti­gen Mit­ar­beit an For­schungs­pro­jek­ten und der Publi­ka­tion der metho­den- und anwen­dungs­wiss. Resul­tate.

Erwartete Qualifikationen:

  • wiss. Hoch­schul­ab­schuss in einer der Fach­rich­tun­gen Infor­ma­tik, Elek­tro­tech­nik, Mathe­ma­tik oder einer pas­sen­den Anwen­dungs­wis­sen­schaft
  • ein­schlä­gige Erfah­run­gen zu fol­gen­den Schwer­punkt­the­men:
  • Metho­den-Schwer­punkt Soft­ware-Frame­works für Data Ana­ly­tics/Big Data
  • Anwen­dungs­schwer­punkt daten­in­ten­sive Lebens­wis­sen­schaf­ten
  • Kennt­nisse und Erfah­rung im Betrieb oder in der Anwen­dung von HPC-Sys­te­men sowie in der Arbeit unter Linux
  • Kennt­nisse in der par­al­le­len Pro­gram­mie­rung, in ent­spre­chen­den Anwen­dun­gen, Soft­ware-Frame­works und Biblio­the­ken oder in den o. g. Anwen­dungs­ge­bie­ten
  • sichere Beherr­schung der deut­schen und eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift
  • Fähig­keit zur Kom­mu­ni­ka­tion mit For­schen­den der betei­lig­ten metho­den- und anwen­dungs-wiss. Dis­zi­pli­nen
  • Fähig­keit zur Ein­ar­bei­tung in ver­schie­dene fach­fremde The­men und Pro­jekte.

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen unter Angabe der Stel­len­ken­nung „NHR“ bis zum 22.10.2021 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) bevor­zugt als ein PDF-Doku­ment über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de an

zih@tu-dresden.de

oder an

TU Dres­den
Zen­trum für Infor­ma­ti­ons­dienste und Hoch­leis­tungs­rech­nen
Herrn Prof. Nagel – per­sön­lich -
Helm­holtz­str. 10
01069 Dres­den.

Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.